Er kommt recht spät

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Er kommt recht spät

Beitragvon Socolores » Freitag 25. April 2014, 22:55

Hallo,
mein Problem klingt auf den ersten Moment vermutlich etwas seltsam aber ich werde es noch erklären.
Also immer wenn ich mit meinem Freund schlafe braucht er sehr lange, bis er zum Orgasmus kommt. Klar viele werden jetzt erstmal so etwas sagen wie: "Hey, freu dich doch, dadurch kannst du es noch länger genießen!" aber so einfach ist das nicht. Ich habe irgendwie nach einiger Zeit das Gefühl, dass sich das ganze zu einem -bitte entschuldigt die Ausdrucksweise- "sinnlosem Rummgerammel" entwickelt. Könnt ihr mir vielleicht irgendwie helfen, oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie seid ihr damit umgegangen?

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass der Sex nicht bloß aus Penetration besteht. Wir machen auch noch andere Dinge ;) :oops: aber trotzdem dauert es bei ihm meiner Meinung nach immer recht lange...
Benutzeravatar
Socolores
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 18:38
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon Mijoh » Freitag 25. April 2014, 23:01

Hast du ihn denn schon darauf angesprochen?
Kann ja auch sein, dass er es einfach 'zu gut' mit dir meint. ;)

Falls er wirklich nicht früher kann, würde ich ihm besonders intensive Stellungen empfehlen.
Flacher Doggystyle wäre da beispielsweise ne super Lösung.

Ansonsten kann ich deinem Freund nur raten, langsam das empfinden wieder herzustellen.
Gabs auch schon nen Thread zu im Forum ;)
Viel Erfolg beim Ausprobieren.

Grüße
Mijoh
 
Beiträge: 98
Registriert: Samstag 5. April 2014, 16:31
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon JayR » Freitag 25. April 2014, 23:15

Hey,

ich würde an deiner Stelle auch einmal mit ihm drüber reden. Es kann auch sein, dass er denkt, dass er so lange muss damit es dir gefällt. Wenn er von nichts weiß, dann kann er sich nicht ändern.
Ein Trick für dich: Fass ihm sanft an seine Hoden wenn er das mag oder fass während des Sex an seinen Schaft, so als würdest du ihn manuell befriedigen nur ohne rauf und runter :P
Das würde ich mal ausprobieren, wenn er das nicht mag, dann auch drüber reden logischerweise

Gruß

Jay
JayR
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 21:56
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon Socolores » Freitag 25. April 2014, 23:26

Danke für eure Antworten.
Wir haben schon darüber geredet und er meint das wäre schon immer so bei ihm und er wüsste nicht woran das liegt... :/
Ich will mich ja jetzt auch nicht zu sehr beschweren...es ist nur irgendwie so das mir das selber auch ans Ego geht. Ich habe dann Angst ihm nicht genug zu sein. Er sagt zwar, dass das nicht stimmt aber so ist das halt mit dem Ego ;)
Benutzeravatar
Socolores
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 18:38
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon MuXu96 » Samstag 26. April 2014, 16:48

Wie lange dauert es denn so?

Hört sich ja auch ein wenig so an als würde es dir dann keinen Spaß mehr machen wenn es zum "sinnlosen gerammel" wird. Bist du denn dann schon gekommen und empfindest deshalb so oder wie ist das?
Empfindet er dies denn auch als Problem? Denn eigentlich ist es nunmal wirklich so dass Männer lange können wollen, vielleicht fühöt er sich mittlerweile schon unter Druck gesetzt dass er kommen soll, und kann deshalb erst recht nicht kommen?`

Mir erschließt sich dass noch nicht so ganz :S
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon jedimax » Montag 28. April 2014, 09:25

Die Dauer ist immer relativ. Manche kommen eher schnell andere brauchen manchmal länger. Es gibt solche und solche. Es gibt keinen Durchschnitt, den man unbedingt erreichen muss oder Höchstdauer. Genieße es einfach und akzeptiere, dass er vielleicht etwas länger dazu braucht. Die beste Hilfe hast du ja schon in Anspruch genommen "mit dem Partner reden".

Ansonsten kann es auch situationsbedingte Faktoren geben, die dazu führen, dass man etwas länger braucht. Damit du noch ein paar Tipps bekommst, was du darüber hinaus noch ausprobieren kannst:
1) Eventuell bedrückt ihn etwas oder bewegt seine Gedanken. Schaffe eine Umgebung in der er sich nur auf dich konzentrieren kann. ZB Kerzen, PC/TV/Radio aus, niemand daheim
2) Probier mal etwas neues aus. Vielleicht gibt es ja Sachen, die ihn so richtig auf Touren bringen: Mal eine andere Stellung, mal dominanter sein, flüster ihm schweinische Sachen ins Ohr, ...
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon RoCThatBeat » Dienstag 29. April 2014, 17:15

also meine freundin hat das Problem manchmal auch. das ich dann ihr zu lange brauche. wir brechen dann auf bitte ab.
weil es kann ja auch irgendwann weh tun.

ich will da mal für deinen partner sprechen. also klar kann es sein das er von natur aus eine lange zeit hat.
meine freundin fragt sich dann immer ob sie was falsch macht beim sex oder ob sie irgendwas besser machen soll.

aber manchmal ist das einfach so, der sex ist ja trotzdem gut also ich finde da liegt bei keinem direkt die schuld (solange man ehrlich darüber redet).

hier stand jetzt PC/TV aus ... vielleicht ist auch ein kleines filmchen ganz gut, den er dann aussucht. oder er kann dir ja einfach nur mal zeigen was er für videos guckt (falls ihr denn eine so freie beziehung habt, kann ja sein das er das auch nich preis geben will).

Frag ihn dochmal was er gerne mal ausprobieren möchte und geh darauf ein. Wenn du das nicht magst z.B. bei vielen anal dann tauch es an... löffelchen und reib seinen penis zwischen den backen.
oder sex unter der dusche, mach ausgefallenen sachen und frag ihn danach ob ihm das gefallen hat oder wie er das fand

bei sowas muss man immer sehr offen sein und auch bereit sein auf den anderen zuzugehen und seine bedürfnisse anzunehmen.
RoCThatBeat
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:04
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon jedimax » Mittwoch 30. April 2014, 09:51

RoCThatBeat hat geschrieben:also meine freundin hat das Problem manchmal auch. das ich dann ihr zu lange brauche. wir brechen dann auf bitte ab.
weil es kann ja auch irgendwann weh tun.

ich will da mal für deinen partner sprechen. also klar kann es sein das er von natur aus eine lange zeit hat.
meine freundin fragt sich dann immer ob sie was falsch macht beim sex oder ob sie irgendwas besser machen soll.

aber manchmal ist das einfach so, der sex ist ja trotzdem gut also ich finde da liegt bei keinem direkt die schuld (solange man ehrlich darüber redet).

hier stand jetzt PC/TV aus ... vielleicht ist auch ein kleines filmchen ganz gut, den er dann aussucht. oder er kann dir ja einfach nur mal zeigen was er für videos guckt (falls ihr denn eine so freie beziehung habt, kann ja sein das er das auch nich preis geben will).

Frag ihn dochmal was er gerne mal ausprobieren möchte und geh darauf ein. Wenn du das nicht magst z.B. bei vielen anal dann tauch es an... löffelchen und reib seinen penis zwischen den backen.
oder sex unter der dusche, mach ausgefallenen sachen und frag ihn danach ob ihm das gefallen hat oder wie er das fand

bei sowas muss man immer sehr offen sein und auch bereit sein auf den anderen zuzugehen und seine bedürfnisse anzunehmen.


Dafür hätte ich gerne einen Like-Button. Für mich ist das eine gute und hilfreiche Meinung, die den Horizont des bereits gesagten erweitert.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon Tiger Lilly » Donnerstag 5. Juni 2014, 21:28

Socolores hat geschrieben:Also immer wenn ich mit meinem Freund schlafe braucht er sehr lange, bis er zum Orgasmus kommt. Klar viele werden jetzt erstmal so etwas sagen wie: "Hey, freu dich doch, dadurch kannst du es noch länger genießen!" aber so einfach ist das nicht. Ich habe irgendwie nach einiger Zeit das Gefühl, dass sich das ganze zu einem -bitte entschuldigt die Ausdrucksweise- "sinnlosem Rummgerammel" entwickelt. Könnt ihr mir vielleicht irgendwie helfen, oder habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie seid ihr damit umgegangen?


Ich find dein Problem kein bisschen seltsam, ich hab selbst über drei Jahre eine Beziehung geführt, in der wir dieses Problem hatten. Mir ging es damals genauso, wie du es beschreibst. Irgendwann macht es keinen Spaß mehr und man wäre froh, wenn er "endlich fertig" wäre.
Ihm geht es ans Ego und reden löst das Problem auch nicht mal so eben. Kommt mir alles extrem bekannt vor.

Ehrlich gesagt hab ich nie die perfekte Patentlösung gefunden, auch wenn wir über die Jahre immer wieder Lichtblicke hatten. Mit diesen Erfahrungen würde ich dir folgendes raten:

1. Redet darüber und zwar offen und ehrlich. Versuch ihm (ich weiß, das ist gerade bei einem geschundenen Männer-Ego schwer) zu verklickern, dass du ihm keinen Vorwurf machst, aber ihr trotzdem irgendwie nach einer Lösung suchen musst, damit du auch Spaß am Sex hast. Allerdings ist der Grat schmal, auf dem man da wandelt, man kann das Thema durch zu viel und ständig drüber reden auch größer und damit belastender machen, als es eigentlich ist.
2. Versucht es mit intensiver manueller und oraler Stimulation vor der Penetration, also so, dass er wirklich kurz vorm Orgasmus steht und hofft dann, dass er schneller kommt.
3. Probiert Stellungen aus, die mehr Druck für ihn erzeugen, also z.B. Missionarsstellung mit angewinkelten Beinen oder Variationen des Doggy-Styles.
4. Trainiere du deine Beckenbodenmuskeln und versuche sie dann beim Sex einzusetzen. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Ansonsten haben meine Vorschreiber auch schon gute Tipps gegeben.
Lass dir jedenfalls gesagt sein, dass du nicht allein mit diesem Problem bist und du musst dich auch nicht damit abfinden (nur weil den meisten Frauen ihre Männer zu früh kommen...).
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Er kommt recht spät

Beitragvon MuXu96 » Freitag 6. Juni 2014, 22:45

Könnte mir eig auch vorstellen dass wenn es für dich an dem Punkt ist wo du lieber nichtmehr penetriert wirst dann hergehst und ihn eben Oral befriedigst, bzw mit der hand, so dass er eben kommt. Außer das dauert genauso lange? Naja aber dann wäre deinerseits dass problem des Sinnlosen gerammel ja nichtmehr da..

Machen Männer ja oft genug wenn sie bereits fertig sind die Frau Oral zum Glück zu bringen ;)
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Nächste

Zurück zu Orgasmus - Höhepunkt und Ejakulation

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast