Abtreibung

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Re: Abtreibung

Beitragvon Smilexxx » Dienstag 22. April 2014, 17:38

Ich will ja auch garnicht behaupten dass man nicht drüber reden soll^^ ich sage ja nur, dass die Entscheidung trotz allem nur von der Frau gefällt werden darf.
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon potchy » Dienstag 29. April 2014, 16:18

Also ich habe meine Meinung zum Thema Abtreibung in den letzten Jahren um 180Grad veraendert.

Frueher war ich der Meinung, dass es allein die Frau entscheiden sollte.
Inzwischen halte ich Abtreibung fuer Kindsmord!

Sicherlich waechst das Kind im Koerper der Frau auf. Aber meinef Meinung nach geht es eben in dieser Sache nicht nur um das Wohlbefinden ded Frau. Immerhin waechst da ein kleiner Mensch heran, der sein ganzes Leben noch vor sich hat! Ich finde da kann man ei er Frau ein paar Monate Schwangerschaft zumuten. Am Ende gibt es andere Moeglichkeiten:

- das Kind kann beim Vater aufwachsen
- Adoption
- Babyklappe

Des weiteren gibt es auch noch den Vater. Und der muss genauso mit einbezogen werden.
Wennn ich mir vorstelle, dass eins Frau abtreibt obwohl es genauso mein Kind ist ...

Letztendlich entstehen die meisten ungewollten Schwangerschaften durch Dummheit oder Bequemlichkeit. Und da sollte man die Suppe auch ausloeffeln; gemeinsam
Benutzeravatar
potchy
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:07
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon Smilexxx » Dienstag 29. April 2014, 16:47

Hey also ich glaube ich muss zu meiner meinung nochmal was sagen :D klar ist diese sehr schwarz weiß gezeichnet, mir ging es dabei nur darum klarzustellen, dass NUR die Frau am Ende die Entscheidung treffen darf.
Ich halte es genausowenig für schlau wenn sie vorher absolut nicht mit ihrem Partner redet, Kommunikation ist sehr wichtig und dagegen will ich auch gar nichts sagen ;) und die Tatsache das Väter dann sofort zahlen müssen finde ich auch disskutabel ;) also bitte nicht denken dass ich meine, dass die Frau dem Mann nichtmal ein Ohr schenken soll ;) so mein ich das nicht, mir geht es nur um die endgültige entscheidung, die kann nur die Frau treffen ;)
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon Deltastorm97 » Dienstag 29. April 2014, 17:32

Unser Bio Lehrer hat uns die Geschichte vorgelesen... Er kann ganz gut erzählen, ziemlich vielen von uns ist die Story recht nah gegangen. Die Story hat mir bei dem Thema geholfen mir ne Meinung zu bilden.


Tagebuch eines
ungeborenen Kindes

3.Oktober
Heute hat ein Leben begonnen. Vater und Mutter wissen es noch nicht. Ich bin kleiner als ein Stecknadelkopf, und doch bin ich schon ein selbständiges Wesen. Alle meine körperlichen und seelischen Anlagen sind bereits festgelegt. Zum Beispiel werde ich die Augen von meinem Vater und das lockige Haar von meiner Mutter haben. Auch das ist entschieden: Ich werde ein Mädchen sein...

19. Oktober
Meine erste Blut und Gefässwandzellen, meine ersten Adern entstehen. Da meine Organe noch nicht voll ausgebildet sind, muss mich Mutter durch ihr Blut in Stoffwechsel und Kreislauf unterstützen. Wenn ich geboren bin, brauche ich dann nur noch die erste Zeit ihre Milch.

23.Oktober
Mein Mund öffnet sich nach aussen. Übers Jahr werde ich schon lächeln, wen die Eltern sich über mein Bettchen beugen. Mein erstes Wort wird „Mama” sein...

25. Oktober
Mein Herz hat zu schlagen begonnen. Es wird pausenlos seinen Dienst tun, ohne je auszuruhen, bis an mein Lebensende. Es ist ein grosses Wunder!

2. November
Meine Arme und Beine beginnen zu wachsen. Allerdings, bis sie fertig ausgebildet und dann so richtig brauchbar sein werden, das wird, auch wenn ich schon geboren bin, noch eine gute Weile dauern...

12. November
Jetzt beginnen aus meinen Händen die Finger zu spriessen. Mit ihnen werde ich mir die Welt erobern und mit meinen Mitmenschen Freundschaft schliessen...

20. November
Heute hat meine Mutter vom Arzt erfahren, dass sie mich unter dem Herzen trägt. Wie gross muss ihre Freude sein?

25. November
Jetzt könnte man es mir schon ansehen, dass ich ein Mädchen sein werde. Sicher denken meine Eltern darüber nach, wie ich heissen soll. Könnte ich es doch schon erfahren!

28. November
Meine sämtlichen Organe sind voll ausgebildet. Ich bin sehr viel grösser geworden.

10. Dezember
Ich bekomme Haare und Augenbrauen. Wie wird sich meine Mutter freuen über ihr blondes Töchterlein!

13. Dezember
Bald werde ich sehen könne, Meine Augen sind nur mehr durch eine Naht verschlossen. Licht, Farbe, Blumen ? es muss herrlich sein! Am meisten freue ich mich darauf, meine Mutter zu sehen ? Wenn es nicht solange dauern würde! Noch über 6 Monate...

24. Dezember
Mein Herz ist voll ausgebildet. Es soll Babys geben, die mit einem kranken Herzen zur Welt kommen. Dann werden ungeheure Anstrengungen gemacht, um sie durch eine Operation zu retten. Gott sei Dank, mein Herz ist gesund, ich werde ein kräftiges Menschenkind sein. Alle werden sich freuen.

28. Dezember
Heute hat meine Mutter mich abgetrieben...

Unbekannt

Hier noch ein Link, ist so eine Art Tagebuch von einer Mutter die ihr Kind abgetrieben hat... Regt ganzschön zum Denken an.

http://www.lebensgeschichten.org/abtrei ... demann.php
Deltastorm97
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 28. April 2014, 21:37
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon Smilexxx » Dienstag 29. April 2014, 17:45

Also solche Storys find ich albern, weil es nichts mit der Realität zu tun hat, da ein junger embryo schlichtweg nicht denken kann ... sonst wäre abtreibung nie erlaubt gewesen^^
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon potchy » Dienstag 29. April 2014, 18:38

Ein Embryo kann in einem gewissen Maße denken. Natuerlich nicht in der Form, wie es diese Geschichte erzaehlt. Dennoch sind bereits nach der Befruchtung die Merkmale des Lebens vorhanden.
Benutzeravatar
potchy
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:07
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon Smilexxx » Dienstag 29. April 2014, 18:41

Natürlich mit der Befruchtung is alles da. Aber ich hätte kein Problem abzutreiben weil es für mich trotzdem nur ein zellhaufen is zu der zeit der mir nur ganz viel stress bringen würde :D
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon Oliver » Dienstag 29. April 2014, 18:52

Für mich persönlich ist eine abtreibung etwas sehr schlimmes. Wenn man sich mal ein video drüber anschaut über eine abtreibung sieht man ganz genau dass es sich währen tut. Auch wenn es noch nicht sehr groß ist
Oliver
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 26. April 2014, 13:28
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Nie wieder!

Re: Abtreibung

Beitragvon jedimax » Mittwoch 30. April 2014, 10:11

Schöne Geschichte, aber für mich sieht das leider etwas zu sehr nach Propagande von Abtreibungs-Gegnern aus. Natürilch kann jeder Organismus, jede Zelle und jedes Bakterium in begrenztem Maße denken. Aber sicherlich nicht auf einer emotionalen Ebenen wie in der Geschichte dargestellt wird.

Ich fände es wirklich schade, wenn sich zu viele junge Menschen zu stark von dieser Geschichte beeinflussen lassen würden. Die Abtreibung hat einen starken hormonellen Effekt und ist eine große körperliche Belastung für den weiblichen Körper. Aber die Schwangerschaft selbst auch. Es sollte jede Frau/jedes Paar sich selbst über die Folgen eines Kindes für das eigene Leben bewusst sein.

Gerne auch bei Organisationen wie proFamilia Hilfe holen. Da geht es nicht nur um die Abtreibung, sondern generell um die Beratung für Familien bzw Paare.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Abtreibung

Beitragvon Deltastorm97 » Mittwoch 30. April 2014, 13:06

jedimax hat geschrieben:Schöne Geschichte, aber für mich sieht das leider etwas zu sehr nach Propagande von Abtreibungs-Gegnern aus. Natürilch kann jeder Organismus, jede Zelle und jedes Bakterium in begrenztem Maße denken. Aber sicherlich nicht auf einer emotionalen Ebenen wie in der Geschichte dargestellt wird.

Ich fände es wirklich schade, wenn sich zu viele junge Menschen zu stark von dieser Geschichte beeinflussen lassen würden. Die Abtreibung hat einen starken hormonellen Effekt und ist eine große körperliche Belastung für den weiblichen Körper. Aber die Schwangerschaft selbst auch. Es sollte jede Frau/jedes Paar sich selbst über die Folgen eines Kindes für das eigene Leben bewusst sein.

Gerne auch bei Organisationen wie proFamilia Hilfe holen. Da geht es nicht nur um die Abtreibung, sondern generell um die Beratung für Familien bzw Paare.


Ich vermute mal die ganze Seite geht so'n bisschen in die Abtreibungsgegner Richtung.


Wie ist das eigentlich, gibt es Untersuchungen die dir wirklich sagen können wann ein Embryo ein Mensch ist?
Deltastorm97
 
Beiträge: 16
Registriert: Montag 28. April 2014, 21:37
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

VorherigeNächste

Zurück zu Schwangerschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast