Der " Hüftschwung" beim Sex; No Go's beim ONS/Freundschaft+?

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Der " Hüftschwung" beim Sex; No Go's beim ONS/Freundschaft+?

Beitragvon HierstehtderName » Mittwoch 15. Oktober 2014, 16:19

Hallo alle zusammen :)

Vorab: Ich (17/m) hatte die letzten 2,5Jahre eine Beziehung, die vor kurzem endete. Ich hatte bis dato damit "nur" eine Sexualpartnerin.

Zu meiner eigentlichen Fragestellung:
Wie ihr dem Vorwort entnehmen könnt, habe ich bis Dato "nur" eine Frau in meinem Bett gehabt. Deshalb habe ich also keine persönlichen Referenzwerte bzgl. Vorlieben der Damenwelt.

Meine Ex stand total darauf, wenn ich meine Hüfte beim Akt eingesetzt habe. Soll heissen, ich habe ab und an mal während der schnellen Penetrationsphase mein Becken "kreisen" lassen - immer rythmisch, aber nicht immer im selben Vector ( 3dimensionale Richtung) , also mal auf und ab, gegen den Uhrzeigersinn etc.

Da für mich in naher Zukunft also kein gelassenes Geplauder vor und/oder nach dem Verkehr mehr in Frage kommt, da ich fürs erste keine Beziehung mehr führen möchte, sondern ONS und Freundschaft+, stellt sich mir die Frage:
Wie steht die Damenwelt dazu?

Ich hab dank der Beziehung viel gelernt und habe auch ein viel besseres Selbstwertgefühl und -vertrauen bekommen, aber dann ein " was macht der denn da?" während dem ONS will ich mir dann doch nicht antun.

Ich bin sehr energisch und "temperamentvoll" beim Sex und weiss an für sich auch, wie man mit Frauen umgehen sollte. Nur wie gesagt würde ich gerne wissen, ob das auch bei anderen Damen ankommen könnte ( mir ist Bewusst, das es keine Faustregeln für sowas gibt. Ein paar Meinung, Mutmachungen oder Warnungen sind aber auch nicht zu verachten).


Meine Geschlechtsgenossen können mir natürlich auch ihre Erfahrungen mitteilen und mich über andere No Go's bei(m) ONS/Freundschaft+ beraten, aber Frauen sind natürlich lieber gesehen :D

P.S.: Ich habe eigentlich auch ein relativ gutes Gespühr was das empfinden des Gegenübers betrifft, aber man muss es ja nicht soweit kommen lassen, das man sich darüber Gedanken machen muss :D

Kommentare wie " such dir ne Freundin" oder " Arschloch, willst doch nur ficken" werden ignoriert. Ich lüge niemanden an, deshalb fällt letzteres wohl weg, da ich niemanden mit Emotionen oder Ähnlichem zum Sex " überreden" will.
HierstehtderName
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 22:16
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Der " Hüftschwung" beim Sex; No Go's beim ONS/Freundscha

Beitragvon jedimax » Mittwoch 15. Oktober 2014, 20:25

Hallo,

ansich finde ich die Einstellung gar nicht schlimm, auch mal ONS oder Freundschaft+ in Betracht zu ziehen anstatt es gleich von Anfang an auszuschließen.

1.) Technik und Gefallen
Ich weiß genau, was du mit dem Hüftschwung meinst. Aber auch Erfahrungswerte helfen dir da nicht weiter. Ich war auch mal in der selben Lage wie du. Aber es gibt halt wirklich kein Faustrezept. Ich hatte mal eine Dame, die es geliebt hat. Und ich hatte mal eine Dame, die es gar nicht gemocht hat. Und ich hatte eine Dame, bei der war es mal so und mal so.

2.) Bedürfnisse befriedigen
Es geht doch am Ende immer darum, seine eigenen Bedürfnissen zu befriedigen. Du wirst dir auch nicht denken "was macht die denn da?", sondern versuchen die Situation zu verändern. Rückmeldung geben, selbst seine Position verändern, etwas anderes Vorschlagen. Und so wird sie es sicher auch handhaben.

3.) Reden
"Da für mich in naher Zukunft also kein gelassenes Geplauder vor und/oder nach dem Verkehr mehr in Frage kommt" WARUM? ONS bedeutet nicht, dass man nur Sex hat und sonst kein Wort mit einander redet. Auch nach dem Geschlechtsverkehr sofort seine Klamotten zusammen zu suchen und raus zu rennen, ist ein schlimmes Klischee. Oftmals bleibt man dann doch noch etwas nebeneinander liegen. Redet ein bissel. Und gerade da hat es den Vorteil, dass man über alles reden kann. Die Frage kam dir blöd vor? Macht nichts, sie ist ja nicht deine Freundin sondern ein ONS ;)

Beste Grüße
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Der " Hüftschwung" beim Sex; No Go's beim ONS/Freundscha

Beitragvon Tiger Lilly » Mittwoch 15. Oktober 2014, 20:36

Bitte nimm es mir nicht übel, aber nach einer Sexualpartnerin und mit 17 zu glauben, du wüsstest "wie man mit Frauen umgehen muss", ist ganz schön naiv und irgendwie auch arrogant. Jede Frau ist anders, jeder Mann ebenfalls und somit ist jeder Sex anders. Wie du schon erkannt hast, es gibt keine Faustregeln und deshalb auch kein Allwissen.
Ich finde es überhaupt nicht verwerflich, unverbindlichen Sex zu haben, so lange sich beide darüber einig sind, aber wenn du auch mit einer fremden Frau oder einer Freundin+ tollen Sex haben willst (und mit der Aussicht auf schlechten Sex lohnt es sich ja irgendwie nicht), dann wirst du gezwungen sein, auf die Dame einzugehen. Egal mit wem, Sex ist immer ein Zusammenspiel und die Kunst ist, sich aufeinander einzustellen und einzuspielen. Auch wenn es nur ein einziges gemeinsames Mal ist.
Allgemeineres zum Thema Freundschaft+ findest du hier http://forum61.de/viewtopic.php?f=35&t=449.
Sorry, dass das sicher nicht die Antwort ist, die du dir erhofft hast, aber alles andere wäre realitätsfremd.
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Der " Hüftschwung" beim Sex; No Go's beim ONS/Freundscha

Beitragvon HierstehtderName » Mittwoch 15. Oktober 2014, 20:59

Ersteinmal danke für eure ausführlichen Antworten ! :)

@Tiger lilly
Ich dachte mir schon fast, dass dieser Satz zu Missverständnissen führen kann.
Damit war nicht gemeint, das ich allwissend bin, alles kann oder nichts mehr lernen muss.
Damit wollte ich lediglich ausdrücken, das ich mir in Sachen Umgang außerhalb vom Bett relativ sicher bin ( was sich auch bereits bestätigt hat; zum Bett kam es da leider nicht, da war ihr Vater dann doch nicht so locker, als wir halbnackt in die haustür gefallen sind *grins* ), aber auch hier gibt es bestimmt Luft nach oben ( wie bei jedem Menschen, denke ich mal).

Und natürlich ist es mir Bewusst, das alle Frauen und alle Männer Individuen sind. Dementsprechend hatte ich auch die Vermutung, das jeder Sex anders ist -> ansonsten hätte ich doch nicht um Rat gefragt :D

Danke jedenfalls, das du mich nocheinmal darauf aufmerksam gemacht hast :)

Das ist sehr wohl eine Antwort ( zumindest der Teil, in dem du die Kunst vom Sex beschreibst), die ich mir erwünscht habe. Den Thread schaue ich mir aufjedenfall nochmal an, danke für die Verlinkung und danke für deinen Beitrag.

@jedimax

1&2)
Danke für den Hinweis. Gut zu wissen, das man sich dann einpendelt währenddessen.
Ich glaube ich lasse mich dann einfach fallen. Nur so kommt man voran.

3)
Wieso?
Weil ich es leider nicht besser weiss. Gut, das du mich darauf aufmerksam machst.

Ich denke mal, alleine es mal angesprochen zu haben, wird es mir jetzt einiges leichter machen.
Auch dir nochmal einen großen dank für deinen Beitrag :)
HierstehtderName
 
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 1. Juli 2014, 22:16
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single


Zurück zu Technik und Stellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste