Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon thelarii » Mittwoch 18. Juni 2014, 22:10

Hallo zusammen.

Irgendwie ist es mir echt peinlich, darüber so zu reden, weil es überhaupt nicht zu mir passt, mich von irgendetwas sexuellem "einschüchtern" oder "anekeln" zu lassen. Eigentlich bin ich ein sehr offener Mensch der auch über viele Dinge fantasiert. Aber trotzdem habe ich ein kleines "Problemchen".

Ich war bisher noch in keiner ernsthaften Beziehung, habe aber so schon einige Erfahrungen gemacht, mit Freunden, anderen Neugierigen. Ich hatte noch keinen Sex, habe ein mal geblasen, aber ansonsten so alles mal versucht. Nur mit einer Sache kann ich mich überhaupt nicht anfreunden: Das Anfassen eines Penis.

Ich habe keine Ahnung, wieso ich damit so ein Problem habe. Ich habe es bei einem meiner Freunde schon "versucht" (Gott, klingt das schrecklich), weil ich mich für seine gute Handarbeit revangieren wollte, aber irgendwie werde ich tierisch nervös und unsicher, sobald ich ihn berühre. An sich ist es nicht so, dass ich es nicht möchte, im Gegenteil: ich würde gerne einen guten Handjob geben können, aber dennoch schaffe ich es irgendwie nicht, mich wirklich dazu zu überwinden.

Ich glaube, es hat etwas damit zu tun, wie sich der Penis von außen anfühlt, und dass die Haut außen beim Auf und Ab Bewegen der Hand so mitziehen lässt. Ja, das klingt jetzt vermutlich alles schreklich dumm und unwissend, aber leider bin ich das noch. Wenn ich quasi an einer Flasche oder etwas Anderem, das eine ähnliche Form hat, reibe, stört mich das überhaupt nicht, ich führe diese Bewegung sogar gerne aus.
Auch habe (bzw. hätte) ich kein Problem damit, den Penis in den Mund zu nehmen, was das Ganze irgendwie noch verwirrender erscheinen lässt.

Ich versuche einfach, herauszufinden, wo dieser "Ekel" bzw. dieses "Unwohlsein" herkommt und wie ich etwas dagegen tun ja. Ich würde mich nämlich auch in Zukunft gerne mit Handarbeit revangieren.

Liebe Grüße
Ein verwirrter Teenie
Benutzeravatar
thelarii
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 14. April 2014, 21:58
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon Tiger Lilly » Mittwoch 18. Juni 2014, 22:28

Hey du kleiner verwirrter Teenie ;) ,
zwar finde ich es tatsächlich überraschend, dass du mit einem Blowjob gar kein Problem hast, mit der Handarbeit aber schon. Trotzdem bist du in einer Phase des Ausprobierens und des Kennenlernens. So ein Penis ist schon ein merkwürdiges Wesen. Irgendwie mit einem Eigenleben, aber dann doch wieder "nur" ein Teil und ein Werkzeug eines ganzen Mannes. Dazu dieses dünne, komisch verschiebliche, robuste und zugleich fragil erscheinende Haut.
Ich hoffe, du hast jetzt kein Patentrezept erwartet, um dein "Problem" zu lösen. Ich würde dir einfach raten, neugierig zu bleiben. Wenn du wieder in die Situation gerätst, probier doch mal aus, wie es ist, sich dem Penis langsam mit der Hand anzunähern. Erst Bauch, Oberschenkel, Hoden und dann zum Penis übergehen. Lass dir Zeit und - wie gesagt - bleib offen und neugierig.
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon jedimax » Freitag 20. Juni 2014, 09:47

Woher kommt denn der ekel?
Ekel kann viele Gründe haben. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es etwas mit dem Unbekannten bzw. der Unsicherheit zu tun hat. Es ist so, wie wenn man etwas völlig unbekanntes in einem fernen Land isst. "Das kann man essen?" --> "Schmeckt ja gar nicht so schlecht" --> "Ich habe mich daran gewöhnt". Mit der Gewohnheit kommt auch die Vertrautheit ;)

Wie soll man mit dem Penis umgehen?
Oftmals herrscht Unsicherheit bei Frauen, wie man den Penis denn anfassen soll. Man möchte ja nichts kaputt machen, abreisen oder beschädigen. Man geht eher vorsichtig und schüchtern an die Sache ran. Aber der Penis hält viel mehr aus, als manche Frau denkt. Lass dir ruhig mal zeigen, wie er es sich selbst macht. Dann wirst du sehen, dass man da doch ganz schön gut zupacken kann. Ein fester Griff kann sogar ein guter Tipp für einen Handjob sein.

Woher weiß ich, dass es gut ist?
Immer reden. Erahrungen beim Sex machen immer 2 (mindestens). Nicht nur eine Person alleine. Deshalb ist auch auch wichtig, über Gefühle und Empfindungen zu sprechen. Gerade am Anfang, wenn Sex noch etwas völlig neues ist, ist reden sehr wichtig und kann viel helfen. Und damit ist kein "Wie war ich" gemeint, sondern eher ein "wie fühlt sich das an?", "ist das gut?" und "soll ich schneller/fester/...?"

Lösung?!
Bleib weiterhin neugierig. So kannst du viele Sachen über Sex und dich selbst kennen lernen und weißt dann auch, was dir gefällt und was nicht.

Soweit die Meinung von jemanden, der "so ein merkwürdiges Wesen" an sich dranhängen zu lassen.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon thelarii » Samstag 21. Juni 2014, 18:12

Ich danke euch beiden, ich werde einfach versuchen, neugierig zu bleiben und weiter Erfahrungen zu machen.

Ich hoffe, dass es irgendwann überhaupt kein PRoblem mehr für mich sein wird, das wäre nämlich jammerschade.
Benutzeravatar
thelarii
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 14. April 2014, 21:58
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon thelarii » Sonntag 22. Juni 2014, 22:57

Trotzdem würde ich sehr gerne noch die Meinungen einiger Männer dazu hören, insbesondere im bezug auf die Frage, wie ich bei "direkter Konfrontation" damit umgehen soll. Was würdet ihr euch von eurer Freundin bzw. Sexualpartnerin wünschen? Dass sie es einfach trotzdem versucht, mit euch darüber redet, sich dann lieber zurückhält etc.?

Gruß
Benutzeravatar
thelarii
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 14. April 2014, 21:58
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon potchy » Montag 23. Juni 2014, 15:49

Wenn du kein Problem hast zu blasen, waere das Nahenliegendste dort anzuknuepfen. Wenn du dabei bist und ihn im Mund hast fang gleichzeitig an ihn zu streicheln. Beobachte seine Reaktion. Dannlaesst du langsam mit dem Mund von ihm ab und streichelst ihn nur noch.
Keine Angst. Du machst da schon nichts kaputt :-D
Kannsf auch Gleitmittel zur hilfe nehmen falls du dir doch noch unsicher bist.
Oder er zieht ein Kondom ueber, falls du Beruehrungsaengste mit der Haut hast ;-)

Auf jeden Fall solltest du nix ueberstuerzen. Sag ihm dass du dir unsicher bist. Er kann deine Hand z.B. auch mit seiner fuehren und zeigen was er mag.
Benutzeravatar
potchy
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:07
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon Mungu » Montag 23. Juni 2014, 21:26

Wie du hier in dem Bereich bestimmt finden kannst, hatte ich mit meiner Freundin mal ein ganz ähnliches Problem gehabt wie du, nur dass du sogar schon nen Schritt weiter bist, als meine Freundin damals, die einen Penis weder anfassen, geschweige denn in den Mund nehmen konnte. Das ist nichts schlimmes, immerhin ist das für die Frau ein ganz neues Gefühl (wie auch für den Mann eine Vagina ein neues Gefühl ist, beim ersten mal berühren), was durchaus eine gewisse Unsicherheit auslösen kann.
thelarii hat geschrieben:Was würdet ihr euch von eurer Freundin bzw. Sexualpartnerin wünschen? Dass sie es einfach trotzdem versucht, mit euch darüber redet, sich dann lieber zurückhält etc.?

Genau das würde ich mir in einer solchen Situation vorstellen, wie du es gesagt hast. Versuchen. Über die Empfindung beim Versuch reden und danach auch notfalls aufhören und ein anderes Mal probieren. Manche Sachen klappen nicht beim ersten Versuch und benötigen später einen neuen Anlauf. Wenn die Dame damit nicht zurecht kommt, dann soll sie es sagen und man kann sich auch langsam herantasten. Vor allem aber kann ich mich als Mann eher in meine Partnerin hineinversetzen, wenn ich weiß, was in ihr vorgeht. Ich fände es wesentlich schlechter, wenn sie es einfach sozusagen macht und das Problem von ihr selbst damit ignoriert, da das auf Dauer nicht gut geht, wenn die Frau immer innerlich zurücksteckt nur für den anderen.
Mungu
 
Beiträge: 44
Registriert: Montag 5. Mai 2014, 00:41
Wohnort: Fambach
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon MuXu96 » Montag 23. Juni 2014, 23:50

Ums kurz zu machen.

In einer Beziehung würde für mich Reden das einzig sinnvolle sein, nicht stumm rumprobieren und den jungen erahnen lassen dass es da sorgen gibt, oder er womöglich noch an sich selber Zweifelt^^
Reden hilft da immer. Und in ner Beziehung ist mMn die nötige Verständnis da, ansonsten ist es ne blöde Beziehung...

Das Problem kann man dann sicher schnell lösen, vielleicht meint er dann einfach mal, ja probier einfach mal rum, lass die´r Zeit und kein Stress. Er gibt dann vllt noch paar Tipps oder zeigt auch was ein penis so aushält (vorhaut ziehen zB, da sieht man dass das nicht direkt reisst zum Beispiel ^^)

Naja so würde ich da rangehen :)
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon blueskin » Montag 30. Juni 2014, 16:17

Es wurde schon vieles gutes gesagt, ich wollte nur dazu noch etwas ergänzen:
thelarii hat geschrieben:weil ich mich für seine gute Handarbeit revangieren wollte

Revanche sollte wirklich nicht dein Beweggrund sein. Sex ist kein Zahlungsmittel. Du solltest dich auch nicht verpflichtet fühlen irgendetwas zu tun, wobei du dich nicht wohl fühlst. Setz dich nicht selbst so unter Druck! Lass dem ganzen Zeit.
Im übrigen: Mit der Hand kann Mann es sich auch selbst machen. Auf Handjobs kann Mann also relativ leicht verzichten (meine eigene Meinung). Wenn du wirklich das Gefühl hast du müsstest deinem Partner etwas gutes tun, wird ein Blowjob eh meistens bevorzugt.
Benutzeravatar
blueskin
 
Beiträge: 22
Registriert: Freitag 23. Mai 2014, 15:26
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Ekel vor dem Anfassen eines Penis?

Beitragvon katerkarlo » Montag 30. Juni 2014, 16:20

Ich denke aber, dass es nochmal was ganz anderes ist, es gemacht zu kekommen und es machen ;)
katerkarlo
 
Beiträge: 94
Registriert: Mittwoch 21. Mai 2014, 22:01
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Nächste

Zurück zu Peinlich und Eklig

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast