Freundin zum blasen kriegen

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon swedenprincess » Mittwoch 9. April 2014, 18:52

ich persönlich habe ja auch probleme...

habe deswegen das heir selber auch mal an mich persönlich gesehen um meinem problem selber helfen zu können...

und ich denke schon das ich es ausprobieren werde.

aber kleine frage:

legt sie schon Hand an?
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon Joyce » Mittwoch 9. April 2014, 19:17

Allahf hat geschrieben:
An Joyce: Ich würde mir einfach auch weibliche Meinungen dazu wünschen, da meine Freundin nunmal ein Mädchen ist und Frauen demnach eventuell etwas besser nachvollziehen können wie meine Freundin sich fühlt und was man gegen ihre Probleme machen kann... Naja eigentlich weniger Probleme sondern mehr Hemmungen.
Jedenfalls liest sie hier nicht mit, das wäre meiner Meinung nach auch nicht besser als ein permanentes darauf ansprechen...
Aber an sich ist der Punkt ja gar nicht schlecht - es muss ja nicht immer nur um eine Körperliche lust beim Sex gehen..
Ich z.B. genieße es auch wenn ich sie zufriedenstellen kann.
Nur wie kann ich ihr das schmackhaft machen?


Da kann ich dir leider nicht so richtig helfen, ich habe erst gemerkt, wie viel Spaß ich daran hab, als ich es das erste Mal probiert habe. Vorher habe ich mich auch lange nicht überwinden können...
Benutzeravatar
Joyce
 
Beiträge: 103
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 19:18
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon Allahf » Mittwoch 9. April 2014, 22:29

@ Sweden: Ja. Sie hat auch einen ganz normalen umgang mit sperma und so weiter
Allahf
 
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 19:33
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon jedimax » Donnerstag 10. April 2014, 08:29

Ziel des ganzen ist ja, dass wir uns ein Sexleben aufbauen mit dem wir voll und ganz zufrieden sind - und bei dem Aspekt Oralsex gibt es da eben noch ausbesserungsbedarf.


Manchmal haben auch zwei Menschen unterschiedliche Vorstellungen von ihrem Leben bzw. von ihrem Sex. "Anpassungsbedarf" klingt in diesem Zusammenhang sehr egoistisch/pa­t­ri­ar­cha­lisch. Anpassungsbedarf heißt nicht zwangsläufig, dass sie ein Problem hat und es gelöst werden muss, damit sie an dich angepasst ist. Es sollte auch mal in überlegt werden, ob nicht vielleicht deine Vorstellung vom Sex das Problem sein können und du dich (vielleicht auch nur für das nächste Jahr oder so) an sie anpassen musst.

Den Tipp mit der Kondommasturbation werde ich auch mal ausprobieren. Hierzu eine kleine Anmerkung von mir, falls irgendein anderer Leser das auch mal ausprobieren will: Nimm Gleitmittel.

Kann man, muss man aber nicht. Es geht auch so. Aber wenn mit Gleigel, dann gehört es außen drauf, nachdem das Kondom übergezogen worden ist.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon Kofi » Mittwoch 16. April 2014, 14:05

Hey,
Also da du dir gewünscht hast das mehr Frauen schreiben, erzähl ich dir meine Erfahrungen. :)

Ich hab seit ca. 3 1/2 Jahren einen Freund und natürlich kuschelt man in der zeit nicht nur ;) . Bei uns musste sich das aber natürlich auch erst entwickeln.

Bei mir war das so:
Ich hatte damit schon "Erfahrungen". Aber "nur" mit in dem Mund nehmen. Ich habe also zu dem Zeitpunkt noch kein Sperma (abgesehen von dem Lusttropfen den man ja nicht verhindern kann) im Mund gehabt, geschweige denn geschluckt. Es hat mich dann schon abgeschreckt, weil ich dachte wenn er nicht kommt hat er keinen Spaß dran. Ich hab ihm das dann aber auch gesagt, das ich das so weit noch nie gemacht hab und er meinte: "Du kannst so lange machen wie du willst. Wenn ich kurz davor bin sag ich dir Bescheid." Er hätte auch kein Problem mit Kondom gehabt.

Das heißt Punkt 1 was ja schon sehr häufig angesprochen wurde: sie muss dir vertrauen! Mir hat in diesem Punkt vor allem geholfen, das er gesagt hat, ich kann machen wann ich es will, wie ich es will und wie weit ich gehen will. Dadurch hab ich mich und meine Gefühle respektiert gefühlt.

Weiter.. Als wir an einem Abend wieder zusammen im Bett lagen, hab ich ihn gestreichelt, ihn geküsst und ich weis nicht warum aber an dem Abend war ich bereit. Eigentlich wollte ich ihm nur etwas gutes tun und ihn mal anders geil machen als sonst. Aber ich hab's dann doch "zu Ende" gebracht. Ich hatte selber Spaß daran, weil ich gemerkt hab das es ihm gut tut und weil ich mich dann auch fallen lassen konnte und nicht mehr nachdenken musste ob es ihm so passt.

Punkt 2 ist zwar schwierig, aber sehr wichtig: hab Geduld! Ich habe bei dir wirklich nicht den Eindruck gewonnen das du sie drängen oder zwingen würdest. Ebenfalls glaube ich auch nicht das du das für dich ausnutzen willst. Das mag es vielleicht nicht einfacher machen zu warten, aber hab dabei immer den Hintergedanken: "wenn sie es macht will sie es auch"

Das mit dem tu ihr was gutes, sie wird dich revanchieren wollen, klingt wirklich Stumpf, aber selbst ich als Mädchen sag es stimmt. Zwar nicht immer aber meistens. Ich mein, wer will schon alleine Spaß im Bett haben. ;)

Noch einen Tipp hätte ich und zwar:
Du kannst auch versuchen sie zu führen. Nimm ihre Hand leg sie dahin wo es dir Grade gefällt. Zuckt sie zurück Versuch es nicht nochmal. Warte was sie macht. Mir zum Beispiel fällt es einfacher etwas zu machen, wenn ich weis was er will und was ihm gefällt.
Damit mein ich aber nicht sowas wie: drück sie runter mit dem Kopf oder so.

Ich hoffe es bringt dir jetzt ein bisschen was und falls du noch was wissen willst frag einfach :)

Gruß
Kofi
 
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 18:10
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon MuXu96 » Mittwoch 16. April 2014, 14:09

Ich liebe es zu hören wie gut es andren in Beziehungen geht, also wie du beschreibst dass geredet wird und man sich einfach gut fühlen kann so wie man es macht und wie man sich gibt :D
Gibt mir immer hoffnung auch mal sone tolle und haltende Beziehung zu haben :)
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon jedimax » Mittwoch 16. April 2014, 14:18

Ich hatte es mit dem Schlucken mal ähnlich bei einer Freundin von mir. Sie hat mich immer geblasen, aber wollte nicht schlucken. Ich habe das respektiert. War für mich auch kein Problem. Ich habe sie immer rechtzeitig gewarnt und dann hat sie ihn rausgenommen. Nach einem besonders schönen Liebesspiel (einfallsreicher Abend mit Kerzen und warmen Früchten auf der Haut) hat sie sich dann wild um "mich gekümmert". Als ich sie dann warnte, hat sie nicht aufgehört. Ich wollte sie dann mit ihrem Mund aus der "Gefahrenzone" wegziehen, doch sie hat nur meine Hand dann weggeschlagen und es bis zum Ende durchgezogen. Da hat sich das Warten auch wirklich gelohnt.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon Smilexxx » Mittwoch 16. April 2014, 14:56

Also du solltest deine Freundin einfach nicht zum schlucken zwingen ... sry aber wenn sie dass nicht will respektier das, dein Bedürfnis danach is auch befriedigt wenn sie ihn kurz vorher halt raustut, dann musst du ihr halt auch bescheid geben. So is das bei mir und meinem Freund, ich finde Sperma einfach zum kotzen eklig, Lusttropfen is ok und ich befriedige ihn wirklich gerne oral aber ich werde NIEMALS schlucken, weil ich ihm danach vermutlich auf den Penis kotzen würde weil ich das so widerlich finde :D

Vielleicht solltest du ihr das klar machen, dass schlucken nicht sein muss, und das schlucken unbedingt zu wollen finde ich ehrlichgesagt sehr egoistisch, weil die meisten Männer es ja auch nicht schlucken würden ...
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon Kofi » Donnerstag 17. April 2014, 08:45

MuXu96 hat geschrieben:Ich liebe es zu hören wie gut es andren in Beziehungen geht, also wie du beschreibst dass geredet wird und man sich einfach gut fühlen kann so wie man es macht und wie man sich gibt :D
Gibt mir immer hoffnung auch mal sone tolle und haltende Beziehung zu haben :)


Also auch wenns jetzt nich ganz so hier her passt, will ich dein Kommentar nicht so stehen lassen 8-)

Dir muss bewusst sein das du ziemlich viele Kompromisse eingehen musst! Außerdem darf man bei einer Kriese nicht gleich alles hinwerfen. Ich hatte schon 2x glaub ich, den Moment gehabt das mir das Herz stehen geblieben ist und gedacht hab "jetzt ist es vorbei". Und dennoch haben wir uns wieder zusammen gerauft.
Ich schreib das deswegen, weil das anscheinend so rüber kommt als wäre eine Beziehung Friede und Mächentraum :? aber so ist es nicht :!:
Man muss Opfer bringen und sich sicher sein, dass es der/die richtige ist für den man das tut.

Ja es gibt auch viele wunderschöne Momente und die machen meistens alles schlechte wieder weg, aber man sollte sich das schon bewusst sein!

So das passt dann jetzt auch - gehört ja eig nicht hier her :?
Grüße :)
Kofi
 
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 18:10
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Freundin zum blasen kriegen

Beitragvon MuXu96 » Montag 21. April 2014, 23:16

Kofi hat geschrieben:
MuXu96 hat geschrieben:Ich liebe es zu hören wie gut es andren in Beziehungen geht, also wie du beschreibst dass geredet wird und man sich einfach gut fühlen kann so wie man es macht und wie man sich gibt :D
Gibt mir immer hoffnung auch mal sone tolle und haltende Beziehung zu haben :)


Also auch wenns jetzt nich ganz so hier her passt, will ich dein Kommentar nicht so stehen lassen 8-)

Dir muss bewusst sein das du ziemlich viele Kompromisse eingehen musst! Außerdem darf man bei einer Kriese nicht gleich alles hinwerfen. Ich hatte schon 2x glaub ich, den Moment gehabt das mir das Herz stehen geblieben ist und gedacht hab "jetzt ist es vorbei". Und dennoch haben wir uns wieder zusammen gerauft.
Ich schreib das deswegen, weil das anscheinend so rüber kommt als wäre eine Beziehung Friede und Mächentraum :? aber so ist es nicht :!:
Man muss Opfer bringen und sich sicher sein, dass es der/die richtige ist für den man das tut.

Ja es gibt auch viele wunderschöne Momente und die machen meistens alles schlechte wieder weg, aber man sollte sich das schon bewusst sein!

So das passt dann jetzt auch - gehört ja eig nicht hier her :?
Grüße :)


Hey, danke für die rückmeldung!^^
Natürlich ist mir das aber auch bewusst :) In meiner knapp 5 Monatigen Beziehung, die wohl für mich und sie die erste richtige Beziehung war, war es auch nicht immer friede freude. Das kommt schon relativ bald dass man mal kleinere Problemchen, meinungsverschiedenheiten oä hat.

Einmal gab es sogar eine enorme Krise, die wir aber auch überstanden haben, wir haben immer über alles geredet was da sehr geholfen hat, wie du sagst muss man über manches stehen auch wenn man verletzt wurde.. auch wenn man nicht alles durchgehen lassen kann (fremdgehen wäre zB ein klassisches no go..) aber bei anderen muss man eben drüber stehn denn jeder macht mal Fehler und sagt zum Beispiel sachen die man nicht sagen wollte (was bei uns der fall war..)

Am Ende warens dann auch die früheren Probleme ihrer seits (wir haben uns in einer Psychatrie kennengelernt, das sollte genug erklärung sein)
Die Probleme für sich selber zu beheben geht natürlich vor und das musste ich akzeptieren auch wenns schwer war/ist.

Aber nunja, sehe es jedenfalls auch so dass es nicht immer locker läuft. Es macht mich dennoch glücklich zu hören wenn eine Beziehung gut läuft (mit den Problemen die nunmal dabei sind versteht sich :))
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

VorherigeNächste

Zurück zu Beziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast