Beziehung geht den Bach runter...

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon ABCBA96 » Montag 28. Juli 2014, 01:06

Hey Leute, ich hab grade echt extrem Probleme in meiner Beziehung und möchte mir das grade einfach mal von der Seele schreiben, da aufgrund der Ferien grade niemand da ist mit dem ich darüber reden könnte, bzw. der mir mit seinem Rat zur Seite steht...

Also ich fang mal von vorne an: Ich habe Anfang April diesen Jahres ein nettes Mädchen auf der Geburtsparty einer Freundin kennen gelernt. Wir haben uns gut verstanden und in den folgenden Tagen bei Facebook mit einander geschrieben und es lief alles super. Wir haben immer mehr und mehr geschrieben und damit den ganzen Tag verbracht; sie hat sogar von ihren Eltern eine Internetbegrenzung deswegen bekommen. Ich hab mich super mit ihr verstanden, weil wir die gleichen Interessen und Hobbies hatten, deshalb schien sie einfach perfekt für mich :) Wir haben uns natürlich auch getroffen und ich habe Ende Mai das erste Mal bei ihr übernachtet und wir hatten Sex. Danach lief alles auch weiterhin super, und ich hab mich richtig in sie verliebt, da sie perfekt für mich war :) Aber dann hat sich schlagartig alles geändert. Meine "Freundin" ( Wir waren noch nicht offiziell zusammen) ist mit ein paar Freundinnen auf das Hurricane Festival gefahren, und nachdem sie wiederkam war alles irgendwie anders ( ich glaube auch nicht, dass sie mich betrogen hat, sie ist einfach nicht der Typ dafür. So weit ich weiß hatte sie vor mir obwohl sie schon 18 ist noch keinen Freund, und ihr erstes Mal hatte sie mit mir). Sie hat immer weniger geschrieben und ein Treffen nach dem anderen abgesagt und hat meinte halt sie hätte keine Zeit ( das war ca. 1 Woche vor den Ferien...). Ich hab sie dann mal darauf angesprochen und sie wusste auch nicht so recht was los ist. Danach ist sie die 1.-3. Ferienwoche mit ihrer Familie in den Urlaub gefahren, bis sie dann letzten Donnerstag wiedergekommen ist. Sie hat sich dann noch nicht mal bei mir gemeldet und ich habe erst herausgefunden dass sie wieder da war, weil ich sie angeschrieben hab und gefragt hab ob sie wieder da wäre... Ich hab gehofft, dass sich über den Urlaub die Sache zwischen uns wieder normalisiert hätte, aber mittlerweile braucht sie zum antworten (wenn sie es denn macht) oft Stunden. Natürlich hab ich sie auch gefragt ob sie nicht Lust hätte mal wieder was zu unternehmen, sie meinte aber sie hätte keine Lust (obwohl sie diese Aktivitäten selbst vor ein paar Wochen vorgeschlagen hat). Mir war zu dem Zeitpunkt schon seit einiger Zeit klar, dass das zwischen uns vermutlich nichts mehr wird, deshalb habe ich sie gefragt woran es denn liegt, ob ich etwas falsch gemacht habe oder so. Sie meinte aber es läge nicht an mir, sondern an ihr ( was ja im Grunde doch heißt, dass es an mir liegt). Ich war und bin immer noch in diese Mädchen verliebt, deshalb schmerzt das sehr, das schlimmste allerdings ist die Ungewissheit darüber warum es nicht funktioniert. Sie will ja anscheinend mit der Sprache nicht so recht rausrücken... Ich bin grade echt am Boden zerstört und verzweifelt. Ich hab heute das erste Mal seit Jahren geweint...

Es hat gut getan sich das einfach mal von der Seele zu schreiben. Hat vielleicht jemand eine Tipp wie man die Situation retten könnte? Oder wie man mit sowas fertig wird?
ABCBA96
 
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 15:50
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon Tiger Lilly » Montag 28. Juli 2014, 06:54

Hey du,
so wie du die Situation schilderst, will ich jetzt gar nicht anfangen, dir große Hoffnungen zu machen, dass eure Beziehung noch zu retten ist. Das kann zwar sein, aber nach deiner Beschreibung sieht es in meinen Augen erstmal nicht danach aus.
Ein paar Tipps hab ich trotzdem für dich.

1. Interpretiere nicht zu viel, damit machst du dich nur verrückt. Dass sie mal länger zum Antworten braucht, kann daran liegen, dass du ihr nicht mehr so wichtig bist. Aber es kann auch ganz andere Ursachen haben. Das solltest du du nicht vergessen.

2. Bitte sie um eine Aussprache, damit du Klarheit hast. Erhoffe dir davon nicht, dass ihr damit die Beziehung rettet und glaube nicht, dass du sie irgendwie überreden kannst. Aber ich persönlich finde, dass man besser mit so einer Situation umgehen kann, wenn man weiß, woran man ist. Bitte sie also ganz klar und deutlich darum (und versuch nicht eine Verabredung unter einem Vorwand auszumachen). Ich finde es ganz, ganz wichtig, so ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht zu führen, weil man den anderen dann viel besser einschätzen kann, also lass dich dafür nicht zur Facebook-Whatsapp-wasauchimmer-Schreiberei überreden.

3. Gegen Liebeskummer hilft vor allem eins: Zeit. Das ist gut, weil es nichts kostet und verdammt schlecht, weil man es so wenig beeinflussen kann. Natürlich hilft es, sich abzulenken (nicht mit anderen Frauen), an die frische Luft zu gehen, eben in Action zu sein. Gute Freunde mit denen man drüber sprechen kann, sind auch nützlich. Aber letztlich muss man mit der Zeit allein damit fertig werden und dafür gibt es kein Patentrezept. Nur ist es verdammt hilfreich, wenn man halbwegs weiß, warum die Beziehung gescheitert ist, dass macht es leichter.

Ich wünsch dir alles Gute und hoffe, dass dir diese Tipps ein bisschen helfen, wenn weitere Fragen sind, immer her damit.
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon jedimax » Montag 28. Juli 2014, 08:12

Okay, da kamen ja schon ein paar gute Tipps. Ich möchte auch noch etwas ergänzen:

  1. Hobbies sind nicht alles. Ich dachte früher auch, dass man perfekt zu einer Person passt, wenn man die gleichen Hobbies hat. Jetzt sehe ich das alles anders. Meine Freundin und ich habe größtenteils andere Hobbies. Natürlich gibt es auch Sachen, die wir gerne gemeinsam machen, aber viel Zeit verbringen wir mit unseren Hobbies ohne den Partner. Was aber wichtig ist, ist das Leben. Wir haben die gleichen Vorstellungen vom Leben, was wir erreichen wollen und das führen einer gemeinsamen Wohnung ist sehr unkompliziert. Wichtig hierfür ist Ehrlichkeit und gute Kommunikation.
  2. Konfrontation mit dem Ereignis: Sprich sie gezielt auf das Ereignis an. Frage sie nach dem Hurrican-Festival. Vielleicht kommst du ja so dahinter was passiert ist. Aber es muss nicht immer etwas offensichtliches wie Fremdgehen sein. Manchmal ist es auch einfach nur, dass man andere Menschen beobachtet oder so und einem dabei auffällt was man wirklich will. (Aber mach dir daraus keine Hoffnungen)
  3. Manchmal muss man auch lernen, dass man etwas für sich abschließen kann. Gerade bei vielen Gefühlen ist das nicht immer einfach, aber es gehört dazu. Dass man aus Fehlern oder Erfahrungen lernen kann. So entwickelt man sich weiter und wird reifer. Deswegen sind gescheiterte Beziehungen auch so wichtig für uns.
  4. Leider kann ich dir hier keine Lösung präsentieren um die Beziehung zu retten. Wenn es eine Lösung gibt, dann heißt sie: Reden. Aber dafür müssen auch beide bereit sein wollen.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon ABCBA96 » Montag 28. Juli 2014, 14:40

Danke für die Hilfe Leute :)

Ich hab mir heute Morgen direkt eine Beschäftigung gesucht. Ich bin dann mit meinem Bruder Pumpen gegangen. Der Sport hat wirklich geholfen, weil er einerseits eine gute Ablenkung war und ich andererseits danach kaum noch Energie hatte um mir darüber den Kopf zu zerbrechen :) Bei meiner Freundin habe ich den Eindruck, dass sie sich gar nicht wirklich aussprechen möchte... deshalb hab ich sie heute morgen gefragt , ob das mit uns noch eine Chance hat, oder ob ich meine Zeit verschwende etwas zu retten was gar nicht mehr zu retten ist. Facebook zeigt mir an dass sie die Nachricht vor knapp 5 Stunden gesehen hätte. Bis jetzt hat sie mir noch nicht geantwortet, aber ich ahne schon zu wissen, was sie sagen wird. Ich glaube wir nähern uns der Endstation...

Danke nochmal für die Hilfe und Ratschläge, ich halte euch auf dem laufenden :)
ABCBA96
 
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 15:50
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon ABCBA96 » Donnerstag 31. Juli 2014, 18:16

Okay, die ganze Sache ist vorbei. Wir haben vorgestern miteinander Schluss gemacht. Wir haben uns im guten getrennt, deshalb war es dann nicht ganz so dramatisch :)
ABCBA96
 
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 15:50
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon Donmassiante » Freitag 1. August 2014, 09:38

Das tut mir sehr leid für dich. Habt ihr euch dann noch richtig aussprechen können, so dass du für dich weißt woran es gelegen hat?
Donmassiante
 
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2014, 11:59
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Beziehung geht den Bach runter...

Beitragvon ABCBA96 » Sonntag 3. August 2014, 18:18

Ne, das ist auch das was mich am meisten an der Sache stört... Ausgesprochen haben wir uns fast gar nicht, nur kurz über Facebook, da sie ja anscheinend keine Lust mehr hatte sich mit mir zu treffen :/ Aber jetzt wo´s vorbei ist bin ich auch irgendwie ziemlich erleichtert. Man macht sich halt keine Sorgen mehr über die Beziehung :) Ab und zu denk ich an die schönen Zeiten zurück und werde ein bisschen traurig... aber ansonsten komm ich voll gut klar und mir geht´s besser :)
ABCBA96
 
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 15:50
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single


Zurück zu Beziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast