Schwierige Situation

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Schwierige Situation

Beitragvon Desertshark » Mittwoch 17. September 2014, 18:00

Hallo,
das ist das erste mal das ich etwas so persönliches auch nur in die nähe des Internets lasse, aber da im Moment ich mit keinem reden kann den ich kenne, hoffe ich etwas Rat oder einfach nur ein offenes Ohr hier zu finden.

Meine Freundin und ich sind seit über 3 Jahren zusammen. Sie hat eine Beziehungspause gewünscht, da sie öfter von anderen Frauen schwärmt und sich fragt wie das wäre diesen Weg einzuschlagen. Mit mir habe das nichts zu tun, sag sie. Doch bin ich nicht der beste Liebhaber und ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht genug für unsere Beziehung getan habe. (Wir hatten auch guten Sex so ist es nicht aber leider war das nicht der Standard, alles andere in der Beziehung lief gut).
Ich weiß das sie mich liebt aber ihrer Meinung nach liebt sie mich nicht so wie ich es verdient hätte. Dabei ist das einzige was ich begehre ihre Liebe.

Ich will um diese Beziehung, um SIE, kämpfen. Doch ist sie ansonsten nicht sehr gesprächig in letzter Zeit und ich habe Angst sie zu sehr zu bedrängen wenn ich mit ihr darüber reden möchte, besonders wenn sie es als den falschen Zeitpunkt ansieht.

Ich danke für jeden Rat!

LG
Desertshark
Desertshark
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 17:20
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Schwierige Situation

Beitragvon Tiger Lilly » Mittwoch 17. September 2014, 20:22

Hey Desertshark,
natürlich kann hier niemand so wirklich eure Beziehungssituation beurteilen. Interessant wäre noch zu wissen, wie alt ihr beide seid.

So, wie du es geschildert hast, halte ich es für besser, dass du sie nicht bedrängst. Sie muss sich vermutlich erstmal über ihre eigenen Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse klar werden. Dabei kannst du ihr nicht helfen. Sie wird wissen, was sie an dir hat. Insbesondere, wenn sie sagt, du würdest mehr Liebe verdienen, als sie dir geben kann. Vielleicht ist es nur eine Phase.
Aber vielleicht, und das klingt hart, ist aber nichts, was man durch Willenskraft oder Kampf ändern kann, reicht ihre Liebe am Schluss wirklich nicht. Zu ergründen, warum das so ist (wenn es denn so ist), bringt dir leider gar nichts. Schlussendlich hat eine Beziehung nur dann einen Sinn, wenn beide sich darin wohl und gut aufgehoben fühlen. Ein ständig schlechtes Gewissen, weil man Gefühle nicht in der selben Intensität erwidern kann, macht langfristig jede noch so gute Beziehung kaputt.
Mach dir außerdem nicht zu viele Gedanken über deine Liebhaberqualitäten. Erstens hemmt das erst recht und verschlimmert das Problem höchstens. Und zweitens gehen die allerwenigsten Beziehungen an der Qualität oder Quantität des Sex' kaputt. Wenn man jemanden liebt und mit jemandem sein Leben teilen will (nicht zwingen für immer, aber doch für einen längeren Abschnitt), dann gibt es so viel wichtigeres. Da ist es viel wichtiger, dass man auf der selben Wellenlänge unterwegs ist, sich vertraut, sich liebt, aufeinander eingeht. Aber nicht, wer wann wie oft und wie schnell oder langsam beim Sex kommt usw.... Glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Habe über drei Jahre lang eine glückliche Beziehung geführt, in der ich bei Licht betrachtet nie wirklich richtig grandiosen Sex hatte und trotzdem war es eine gute Zeit und das Ende hat mit Sex gar nichts zu tun.

Ich hoffe, das war eine kleine Hilfe, ansonsten frag gerne noch detaillierter.
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Schwierige Situation

Beitragvon potchy » Donnerstag 18. September 2014, 08:35

Also ich wuerde nicht allzu lange warten und auch waehrend der Zeit keine Scheuklappen in Bezug auf andere Frauen tragen! Sie ist anscheinend nicht gluecklich in der Beziehung sonst wuerde sie keine Pause wollen.

Doch bin ich nicht der beste Liebhaber und ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht genug für unsere Beziehung getan habe. (Wir hatten auch guten Sex so ist es nicht aber leider war das nicht der Standard, alles andere in der Beziehung lief gut).
Ich weiß das sie mich liebt aber ihrer Meinung nach liebt sie mich nicht so wie ich es verdient hätte. Dabei ist das einzige was ich begehre ihre Liebe.


Mit ner Frau kannst du sowieso nicht mithalten, wenn sie es unbedingt ausprobieren moechte. Da spielt es keine Rolle ob du genug getan hast oder nicht. Oder ob du super im Bett bist. Du kannst mit einer Frau nicht konkurieren.


Ich will um diese Beziehung, um SIE, kämpfen.


Und wie willst du das anstellen? Bevor sie nicht weiss ob sie nun mit ner Frau zusammen sein will, kannst du nichts machen.

Nochmal mein Tip: warte eine gewisse Zeit aber nicht zu lange. Du machst dich dadurch nur klein und je laenger es dauert umso kleine werden deine Chancen.
Benutzeravatar
potchy
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:07
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Schwierige Situation

Beitragvon potchy » Donnerstag 18. September 2014, 08:38

Und vor allem: nerv sie nicht indem du dich staendig bei ihr meldest oder ihr nachspionierst. Das ist der beste Weg sie garantiert loszuwerden
Benutzeravatar
potchy
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:07
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Schwierige Situation

Beitragvon jedimax » Donnerstag 18. September 2014, 10:15

Hallo,

ich möchte auch noch mal meine Bescheide Meinung dazu geben. Ich hoffe, dass wir dir mit unseren Beiträgen helfen können. Es sind aber auch nur Gedanken, Erfahrungen von uns oder Empfehlungen. Es gibt nicht immer eine richtige Lösung oder wirst du sie hier finden. Du musst am Ende einfach dir das, was wir hier schreiben, durch den Kopf gehen lassen und deine eigene Entscheidung treffen:

  1. Verständnis zeigen: Oftmals gewinnt mein das Herz, indem man Verständnis für den anderen aufbringt und dessen Gefühle mit Respekt behandelt. Vertrauen aufzubauen ist wichtig. Das bedeutet manchmal, dass man immer für einen da ist, ein offenes Ohr hat und jemanden verstehen kann. Aber manchmal bedeutet es auch, den Wunsch nach Freiraum oder einer Pause für den anderen zu respektieren.
  2. Liebhaberqualitäten: Die Qualität von Sex oder eines Liebhabers hat nur eher selten etwas mit der Länge des Gemächts, der Erfahrung oder der Anzahl der Stellungen zu tun. Viel wichtiger ist, dass man das gleiche möchte/erwartet/erhofft. Manchmal passiert das ganz intuitiv und von selbst. Aber sehr oft muss man auch über seinen Sex reden, was einem gefällt und was nicht.
  3. Sex und Beziehung unterscheiden: Entweder verwechselst du Sex und Beziehung oder sie weiß nicht genau was sie will. Natürlich gehört beides irgendwie zusammen, jedoch muss man auch getrennt unterscheiden können. Wenn sie wirklich eine Beziehung mit einer Frau möchte, dann wirst du als Mann da wohl kaum Chancen haben. Aber wenn es um lesbischen Sex geht, muss das noch nicht heißen, dass sie auch eine Beziehung mit einer Frau haben möchte. Es gibt durchaus Damen da draußen, die gerne und regelmäßig Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht machen, aber ihre Beziehung doch mit ihrem männlichen Partner führen möchte und ihn lieben.
  4. Beziehungspause: Wenn es nur um Sex geht, dann sollte man überlegen, ob die Beziehungspause wirklich notwendig ist. Da muss man gemeinsam drüber reden, aber nicht so, dass eine Person genervt ist oder bedrängt wird. Vielleicht geht es nur darum, dass sie sexuelle Freiräume hat und du bist bereit, ihr diese zu lassen. Dann kann eine Beziehung nebenher weitergeführt werden. Aber vielleicht braucht sie auch einfach nur etwas Abstand von dir um das alles selbst zu verarbeiten. Reden auf jeden Fall darüber, was genau eine "Beziehungspause" für euch ist? Ist es ein "ich mache Schluss aber komme zurück wenn ich nichts besseres finde"? Ist es ein "Ich brauche erstmal nur etwas Abstand von dir um mir über meine Gefühle klar zu werden"? Ist es ein "Ich habe keine Ahnung was ich will"? Ist es ein "Ich möchte nicht mehr so viel Zeit mit dir verbringen, aber bin dir immer noch treu"? Es gibt viele Formen von Pausen und nicht immer ist man ehrlich damit. Seid ruhig ehrlich zu einander. Dementsprechend kannst du auch dann entscheiden, ob du selbst nach neuen Frauen suchen möchtest.
  5. Kämpfen nicht jetzt: Um eine Frau zu kämpfen ist wichtig und auch gut. Doch oft übersehen wir, dass es die falschen Zeitpunkte zum Kämpfen sind. Eine Beziehung ist ein Marathon. Man muss jeden Tag ein bisschen kämpfen, auch während man vollkommen glücklich ist. Mal ein paar nette Worte, ein romantisches Essen, ein paar Blumen. Wenn man immer erst dann kämpft, wenn schon die Alarmsirenen aufleuchten, wird es zu einer Berg und Talfahrt. Dann ist es ein Sprint und man ruht sich aus, bis wieder der nächste Sprint kommt. Vertraue also einfach darauf, dass ihr beide so glücklich wird, dass sie zu dir zurück kommt. Und wenn sie das tut, dann kämpfe auch regelmäßig ;) Aber auch trotzdem jetzt kämpfen. Wie genau das aussieht ist immer je nach Frau sehr verschieden. Du solltest sie nach 3 Jahren gut genug kennen um zu wissen, wie du um sie kämpfst ohne sie zu nerven oder zu belästigen.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Schwierige Situation

Beitragvon Desertshark » Donnerstag 18. September 2014, 12:48

Vielen Dank für die Antworten!

@Tiger Lilly:
Wir sind Mitte 20.

@all
Man fühlt sich in so einer Situation ja immer etwas hilflos, da man selbst so gut wie nichts machen kann außer warten bis sich der Partner über seine Gefühle klar wird und nach etwas Zeit seinen eigenen Standpunkt zur Beziehung darzulegen.

Das mit dem Sex ist ne Männerpanik Reaktion und ich bin nunmal ein Mann, von daher schenkt dem bitte nicht soviel Aufmerksamkeit. Da sind wir auch so offen zumindest das wir sagen, dass es daran liegt und dann kann man darüber reden.

Ich war vorher lange Zeit ihr bester Freund und bin es so gesehen immer noch. Sie hat mir immer erzählt wenn sie etwas bedrückt hat nur in den letzten 3 Monaten wurde sie stiller und kam dann mit dieser Bitte um eine Beziehungspause. Ich denke nicht das sie mich betrogen hat oder das sie sich schon neu verliebt hat. Sie hat mich z.B. die letzten 2 Nächte gebeten bei ihr zu bleiben aber darüber reden fällt ihr wohl schwer oder sie weiß halt noch nicht was sie will. Ich bin demnächst 10 Tage von der Uni aus weg und ich hab ihr gesagt, dass ich danach sehr gerne mit ihr darüber reden würde. Wenn sie sich dann noch nicht sicher ist, möchte ich einfach mal meine Situation und meine Gedanken dazu äußern, sowie von ihr zumindest die Erwartungen die sie an diese Beziehung noch hat, hören.

Ich denke das ich als ihr bester Freund nun auch ihr Partner bin hat, sie davon abgehalten direkt mit mir zu sprechen. Denn über manche Dinge muss man sich halt selbst ein Bild machen bzw. mit jemandem der nicht davon betroffen ist.

Je nach dem wie sie sich entscheidet, wäre ich nur enttäuscht wenn sie mit mir nicht ausführlich darüber spricht.

LG
Desertshark
Desertshark
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 17. September 2014, 17:20
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung


Zurück zu Beziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast