Exhibitionismus und Voyeurismus

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Re: Exhibitionismus und Voyeurismus

Beitragvon Oliver » Mittwoch 7. Mai 2014, 12:51

Smilexxx hat geschrieben:Wie is das, man darf nackt Auto fahren aber nich nackt aussteigen? :D

wer sich nackt in der öffentlichkeit zeigt muss immer mit einer Anzeige wegen erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen. Und das finde ich persönlich absolut richtig so, weil immer Kinder etc sowas sehen könnten.


Ich sag ja nich dass ich das gut finde. Ich sage ja auch nicht nackt dass ist ja quatsch und richtig das mans nicht darf. Nur man darf als mann wie ich sagte wenn man möchte noch die unterhose an haben. Wo ich auch dagegen bin aber da kann man nix machen. Ich geh lieber zum fkk........... da bin ich wenigstens nicht alleine nackt
Oliver
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 26. April 2014, 13:28
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Nie wieder!

Re: Exhibitionismus und Voyeurismus

Beitragvon Smilexxx » Mittwoch 7. Mai 2014, 13:45

ich hab doch gar nichts gegen dein kommentar gesagt? :D

naja ob männer jetzt ne unterhose anhaben oder an sich ne kurze hose macht für mich kein unterschied^^ solang der oberkörper schön anzusehen is dürfen die das gerne tun xD
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Exhibitionismus und Voyeurismus

Beitragvon MuXu96 » Mittwoch 7. Mai 2014, 17:26

Smilexxx hat geschrieben:Wie is das, man darf nackt Auto fahren aber nich nackt aussteigen? :D

wer sich nackt in der öffentlichkeit zeigt muss immer mit einer Anzeige wegen erregung öffentlichen Ärgernisses rechnen. Und das finde ich persönlich absolut richtig so, weil immer Kinder etc sowas sehen könnten.

Der erste satz ist korrekt so weit ich weiß :P

Zum 2. stimme ich eindeutig zu, wobei ich mit sicherheit eine Frau nicht anzeigen würde, einen Mann schon viel eher ;) So ist das nunmal..
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Exhibitionismus und Voyeurismus

Beitragvon Oliver » Mittwoch 7. Mai 2014, 17:34

Smilexxx hat geschrieben:ich hab doch gar nichts gegen dein kommentar gesagt? :D

naja ob männer jetzt ne unterhose anhaben oder an sich ne kurze hose macht für mich kein unterschied^^ solang der oberkörper schön anzusehen is dürfen die das gerne tun xD


Nee des war jetzt nich gegen dein kommentar. Glaube ich zumindest.
Oliver
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 26. April 2014, 13:28
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Nie wieder!

Re: Exhibitionismus und Voyeurismus

Beitragvon ABCBA96 » Sonntag 15. Juni 2014, 01:05

Exhibitionismus:
1. Zeigt ihr gerne euren Körper? Geht, ich habe einen bis auf ein paar Fettpölsterchen sehr athletischen Körper, also macht mir das nichts aus, wenn ich leicht bekleidet bin.
2. Wie macht ihr dies? Im Schwimmbad trage ich nur eine Badehose. Zuhause laufe ich die meiste Zeit lediglich in Boxershorts rum ( liegt aber auch daran, dass ich ein "Kältemensch" bin :) ) Gelegentlich schlafe ich nackt.
3. Habt ihr schonmal was gewagtes gemacht? Nackt vor anderen Leuten war ich nur in der Gruppenumkleide im Schwimmunterricht
4. Wie beurteilt ihr Exhibitionismus? Geteilte Meinung. Bei attraktiven jungen Frauen sehr positiv ;)
5. Was sind hierbei für euch Go's und NoGo's? Sexuelle Handlungen der Exhibitionisten, wenn sie einem zu sehr auf die Pelle rücken
6. Wie ist hier die Rechtslage? (Was ist gesetzlich erlaubt, was nicht? Welche strafen drohen bei welchem vergehen?) Nackig inner Innenstadt ist denk ich mal Erregung öffentlichen Ärgernisses (wir haben einen Transvestiten in der Stadt, der macht das ganz gern mal und läuft nur im Tanga durch den Bahnhof... :shock: find ich ekelig...) In einem FKK-Bereich oder privat wird keiner was sagen :)
7. Wodrauf kommt es euch dabei an? (z.B. die Reaktion der Menschen, die Blicke o.ä.) Die einen genießen denk ich mal die Freiheit (nackt schlafen z.B. ist wundervoll!!! ), andere wollen Aufmerksamkeit
8. Haltet ihr im Zuge der tiefen Ausschnitte und Minirücke usw. eine aktuelle, steigende Aktzeptanz des Exhibitionismus bei Frauen für möglich? Im Grunde ja, die Frauen kleiden sich ja exhibitionistischer und es entspricht den Modetrends. Wenn sie allerdings ganz nackt sind, dann sorgt das oft für Skandale...

Voyeurismus:
1. Habt ihr schonmal "gespannt"? (Wenn ja bitte kurz den Ablauf und die Gefühle darlegen) Ja, aber nur kurz. Es war erregend und spannend, da man Angst hatte erwischt zu werden.
2. Wie habt ihr dies gemacht? (Aus dem Moment heraus/ geplant usw.) Aus dem Moment heraus
3. Wie beurteilt ihr Voyeurismus? Zum einen bricht verletzt man die Privatsphäre des anderen, allerdings find ich es okay, solange man keine Fotos davon macht, oder allen Leuten erzählt, dass sie z.B. untenrum sehr haarig ist. Man sollte es dann auch für sich behalten, da es beide in ein unangenehme Situation bringen kann.
4. Was sind hierbei Go's und NoGo's für euch? (z.B. "gucken ist ok, ablichten nicht") Fotos, Filmen, Weitersagen
5. Wie ist hier die Rechtslage? (Was ist gesetzlich erlaubt, was nicht? Welche strafen drohen bei welchem vergehen? Wie schauts im eigenen Heim bzw. Garten aus?) Strafbar
6. Wodrauf kommt es euch dabei an? (z.B. die Intimität, der Kick o.ä.) Neugier und der Kick
ABCBA96
 
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 27. April 2014, 15:50
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Exhibitionismus und Voyeurismus

Beitragvon Tiger Lilly » Montag 16. Juni 2014, 15:45

Exhibitionismus:

1. Zeigt ihr gerne euren Körper?
Mir ist eigene Nacktheit relativ egal, deshalb kann es schonmal vorkommen, dass ich nackt oder leicht bekleidet durch die Wohnung springe, ohne die Gardinen zuzuziehen. Ansonsten hängt außerhalb der eigenen vier Wände meine Zeigefreudigkeit in knapper Klamotte sehr von der Tagesform ab, mit sportlicher, braungebrannter Sommerfigur und guter Laune macht das mehr Spaß, als kurz nach Weihnachten mit ein paar Kekspfunden mehr und einem insgesamt prüfungsgestressten Körper und vielleicht auch noch mit etwas lädiertem Selbstvertrauen aufgrund der Tagesform.

2. Wie macht ihr dies?
Hab ich ja oben schon angedeutet. Als wirklich exhibitionistisch würde ich jetzt Hotpants und knappe Tops im Sommer nicht unbedingt einstufen. Und wie gesagt, zu Hause bin ich öfter in Unterwäsche oder nackt anzutreffen, gerade im Sommer, wenn es sonst einfach zu warm ist. Ich bin allerdings nicht so der FKK-Bader, gar nicht weil ich es schlimm finde, aber ich fühl mich beim Sport (ich sehe schwimmen eher als schwimmen denn als planschen) besser, wenn alles da bleibt, wo es hingehört.

3. Habt ihr schonmal was gewagtes gemacht?
Nö, wüsste ich jetzt nicht. Langweilig, ich weiß :-).

4. Wie beurteilt ihr Exhibitionismus?
Mein Vater hat mir Exhibitionismus als Kind mit dem klassischen Klischee vom nackten Mann im Trenchcoat an der Ecke im Stadtpark erklärt, sowas find ich schon ätzend. Aber gerade beim Sonnen im Park, am See oder in der eigenen Wohnung (wo ja in der Stadt nunmal auch oft jemand reinkucken kann), ist es mir echt ziemlich egal. Wer es nicht sehen will, kann ja woanders hinkucken. So Geschichten wie Nacktradeln sind mir etwas suspekt, aber das hängt eher damit zusammen, dass sich mir der Sinn nicht erschließt, als dass ich es eklig oder aufdringlich finde.

5. Was sind hierbei für euch Gos und NoGos?
Go: Zu Hause, Sonnen im Park, Schwimmbad, See... Eben Orte, wo es normal ist, dass man nackt ist. Und überhaupt so lange man nicht offensiv Leute damit nervt.
NoGo: Im Trenchcoat kleine Kinder erschrecken.

6. Wie ist hier die Rechtslage? (Was ist gesetzlich erlaubt, was nicht? Welche Strafen drohen bei welchem Vergehen?)
Muss ich nicht wiederholen.

7. Wodrauf kommt es euch dabei an? (z.B. die Reaktion der Menschen, die Blicke o.ä.)
An sich sind mir die Reaktionen eher egal, aber wenn es um knappe Bekleidung geht, kann es natürlich auch mal ein Kompliment sein, wenn einem jemand hinterherkuckt.

8. Haltet ihr im Zuge der tiefen Ausschnitte und Miniröcke usw. eine aktuelle, steigende Aktzeptanz des Exhibitionismus bei Frauen für möglich?
Ehrlich gesagt finde ich es manchmal schon wieder zu offensichtlich, wie manche Frauen das einsetzen. Wenn man nichts hat, um seine Ziele zu erreichen (z.B. in Prüfungen) oder Aufmerksamkeit zu erregen (im normalen Alltag), als seine Titten usw., tun mir die Damen echt Leid. Ich hab es schon öfter erlebt, dass gerade Männer eher allergisch auf so offensichtlich manipulativ gedachten Exhibitionismus bei Frauen reagieren. Und mir als Frau ist es einfach zu billig. Kurz und knapp gerne, aber mit Stil.

Voyeurismus:

1. Habt ihr schonmal "gespannt"? (Wenn ja bitte kurz den Ablauf und die Gefühle darlegen)
Ich beobachte allgemein gerne, aber immer sehr dezent. Da kann es durchaus sein, dass da mal Situationen dabei waren, die unter Voyeurismus fallen würden, aber ich kann mich jetzt nicht an was Spezielles erinnern.

2. Wie habt ihr dies gemacht? (Aus dem Moment heraus/ geplant usw.)
Niemals geplant. Wie gesagt, ich bin ein Mensch, der gerne die Welt um sich herum wahrnimmt und beobachtet.

3. Wie beurteilt ihr Voyeurismus?
Also mitm Fernglas das Schlafzimmer der Nachbarn zu überwachen, Kameras zu installieren usw. find ich echt ziemlich krank. Aber wenn man mal 'ne Situation mitbekommt, vielleicht auch weil es Leute darauf anlegen, beobachtet zu werden oder es zumindest einkalkulieren, dass das passieren könnte (Sex in der Öffentlichkeit...), find ich es jetzt nicht schlimm.

4. Was sind hierbei Gos und NoGos für euch? (z.B. "gucken ist ok, ablichten nicht")
Go: Kucken, ohne zu starren.
NoGo: Kameras, Fotos, Ferngläser, starren, Leute verfolgen (eben diese Besessenheit).

5. Wie ist hier die Rechtslage? (Was ist gesetzlich erlaubt, was nicht? Welche Strafen drohen bei welchem Vergehen? Wie schauts im eigenen Heim bzw. Garten aus?)
Muss nicht wiederholt werden.

6. Wodrauf kommt es euch dabei an? (z.B. die Intimität, der Kick o.ä.)
Es ist schon ein Kick. Wobei ich es gleichzeitig unangenehm finde (und das bei mir eher überwiegt), die Privatsphäre und Intimität anderer Leute zu verletzen. Nur eben wenn Leute es in Kauf nehmen oder beabsichtigen, beobachtet zu werden, dann hab ich kein schlechtes Gewissen. Letztlich ist es einfach nur etwas, um die eigene Phantasie anzuregen, genau aus dem Grund schauen Menschen doch Pornos, kaufen den Playboy oder lesen irgendwelche Sexgeschichten.

LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Vorherige

Zurück zu Fetisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast