Regelschmerzen lindern

und auch alte Videos sind Thema

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Regelschmerzen lindern

Beitragvon Jan Winter » Donnerstag 12. Juni 2014, 23:18

Im Video http://youtu.be/Ve0j7SMRQCw haben wir schon eine ganze Reihe von Mitteln gegen Regelschmerzen aufgeführt. Um die Regelbeschwerden zu lindern, helfen auch verschiedene Tees, wie z.B. der Frauenmanteltee.

Für eine große Tasse Frauenmantel Tee gießt man 2-3 Teelöffel geschnittene oder zerstoßene frische Blätter im Teefilter auf und lässt 10Minuten ziehen. Auf den Tag verteilt bis zu 3 Tassen trinken.
Laut Volksheilkunde (und vielen positiven Berichten aus meinem Umfeld und online) wirkt er sich positiv auf Menstruationsbeschwerden aus. Zudem macht er im PMS (Prämenstruelles Syndrom) ausgeglichener.
Nicht in der frühen Schwangerschaft, und nur in geringen Mengen bei Magenproblemen (hoher Gerbstoffgehalt) trinken.
Online bekommt man den Tee für ein paar € http://amzn.to/SR5k9x

Auch eine Mischung mit je 1/3 Frauenmanteltee, Kamille und Gänsefingerkraut ist eine gute Möglichkeit die Beschwerden zu lindern.

Für Wärme an Bauch und rücken könnt ihr Körnerkissen, Wärmflasche oder auch ein warmes Vollbad nutzen. Besonders am ersten Tag oft hilfreich. Durch ätherische Öle wie Kamille, Fenchel und Majoran wird der Effekt noch verstärkt.

Was hilft bei Euch / Euren Freundinnen gut gegen die Beschwerden?
Benutzeravatar
Jan Winter
 
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2014, 16:50
Wohnort: Hennef
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon Smilexxx » Donnerstag 12. Juni 2014, 23:48

Also ich nehm immer die Dolormin gegen Menstruationsbeschwerden ;) die wirken bei mir super und nach spätestens ner halben Stunde lösen sich alle Krämpfe und ich merke gar nichts mehr von meinen Tagen ;) man kann sie also super bei aktuten Schmerzen einsetzen.
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon jedimax » Freitag 13. Juni 2014, 08:39

Generell gibt es ja zwei relativ bekannte Tipps:

  1. Bewegung: Sport machen. Denn durch die körperliche Betätigung werden Verkrampfungen gelöst und die Durchblutung gefördert. Das Phäomen ist ähnlich wie beim Muskelkater ;)
  2. Wärme: Sauna, Wärmflaschen oder warme Bäder lösen auf Verspannungen und Krämpfe auf. Die Durchblututng wird auch hier gefördert.

Mit diesen beiden Tipss wurde es bei meiner Freundin schon besser. Natürlich können diese Sachen nicht nur akut helfen, sondern auch eine Regelmäßigkeit lindert die Schmerzen langfristig.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon Apfelbaum » Freitag 13. Juni 2014, 12:01

Ich trinke auch den Frauenmantel-Tee.
Der hilft ziemlich gut. Ich finde ihn jetzt zwar nicht wirklich lecker, aber er hilft.

Man kann ihn übrigens auch einfach in der Apotheke kaufen :)


Ansonsten nehme ich wenn es richtig schlimm ist meist noch eine Ibuprofen-Tablette.


Vor ein paar Jahren hatte ich während meiner Regel auch noch richtig schlimm mit Übelkeit und Erbrechen zu kämpfen. Da hab ich von meiner Frauenärztin noch Tropfen verschrieben bekommen, dadurch wurde es besser.
Apfelbaum
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 10:35
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon Tiger Lilly » Montag 16. Juni 2014, 15:19

Ich hab gute Erfahrungen mit Sport gemacht, allerdings immer nur bis zu einem gewissen Grad. Wenn die Schmerzen schon so schlimm sind, dass der ganze Bauch ein einziger Krampf ist, Übelkeit, Kopfschmerzen und bei mir vor allem auch sehr niedriger Blutdruck mit labilem Kreislauf dazu kommen, dann ist an Sport nicht zu denken.
Da hilft dann nur noch eine Wärmflasche und 'ne Schmerztablette. Ich vertraue da ganz altmodisch auf Buscopan plus (Butylscopolamin als Krampflöser plus Paracetamol als Schmerzmittel) oder simples Paracetamol. Auch gut funktioniert bei mir Ingwer. Ein ca. 1 cm großes (würfelförmiges) Stück pur gekaut hilft fast genauso gut wie Paracetamol, was auch logisch ist, weil die enthaltenen Gingerole zu den stärksten in der Natur vorkommenden Analgetika (=Schmerzmitteln) gehören. Allerdings kostet das natürlich ein bisschen Überwindung, denn Ingwer ist zwar lecker, aber in der Menge doch ganz schon scharf und wenn einem eh schon kotzübel ist, naja...
Außerdem bin ich dazu übergegangen (auch weil es schmerzphysiologisch einfach klüger ist) nicht lange abzuwarten, ob die Schmerzen von selbst vergehen, wenn sich echte Schmerzen (und nicht bloß ein leichtes Unwohlsein) anbahnen, fackle ich nicht mehr lange und damit ist es dann insgesamt auch schneller und stressärmer wieder vorbei mit der Quälerei.
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon Lunnaris » Montag 25. August 2014, 20:49

Ich quäle mich nun schon seit zwei Jahren mit richtig heftigen Regelschmerzen. Zu den üblichen Bauchkrämpfen und Rückenbeschwerden kommen bei mir allerdings noch schmerzende Oberschenkel, Übelkeit und Kopfschmerzen hinzu. Also: Lieber kein Sport. Dies alles habe ich meistens nur am ersten Tag, dann aber für etwa 12 Stunden. Heißt, an solchen Tagen bin ich schulunfähig. Außerdem bekomme ich meine Tage in einem Abstand von 5-6 Wochen, anstatt den normalen 28 Tagen. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll. Den Frauenmantel-Tee trinke ich auch schon und überstehe den Tag meist nur noch mit Schmerztabletten. Ist es normal, dass die Regelschmerzen so krass stark sind??
LG Lunnaris
Lunnaris
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 25. August 2014, 20:42
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon Smilexxx » Montag 25. August 2014, 23:40

Lunnaris hat geschrieben:Ich quäle mich nun schon seit zwei Jahren mit richtig heftigen Regelschmerzen. Zu den üblichen Bauchkrämpfen und Rückenbeschwerden kommen bei mir allerdings noch schmerzende Oberschenkel, Übelkeit und Kopfschmerzen hinzu. Also: Lieber kein Sport. Dies alles habe ich meistens nur am ersten Tag, dann aber für etwa 12 Stunden. Heißt, an solchen Tagen bin ich schulunfähig. Außerdem bekomme ich meine Tage in einem Abstand von 5-6 Wochen, anstatt den normalen 28 Tagen. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll. Den Frauenmantel-Tee trinke ich auch schon und überstehe den Tag meist nur noch mit Schmerztabletten. Ist es normal, dass die Regelschmerzen so krass stark sind??
LG Lunnaris


nein das ist nicht normal, bist du denn schonmal zum Arzt gegangen? Das kann ja so nicht auf dauer weitergehen, ein Arbeitgeber wird dir nicht alle 5 Wochen nen Freifahrtschein für Urlaub geben so hart das jetzt klingt ;) du solltest dich definitiv durchchecken lassen warum das bei dir so heftig ist bzw was man sonst noch dagegen tun kann wenn die standard Apotheken Mittelchen nicht mehr helfen.
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon Tiger Lilly » Dienstag 26. August 2014, 17:50

Lunnaris hat geschrieben:Ich quäle mich nun schon seit zwei Jahren mit richtig heftigen Regelschmerzen. Zu den üblichen Bauchkrämpfen und Rückenbeschwerden kommen bei mir allerdings noch schmerzende Oberschenkel, Übelkeit und Kopfschmerzen hinzu. Also: Lieber kein Sport. Dies alles habe ich meistens nur am ersten Tag, dann aber für etwa 12 Stunden. Heißt, an solchen Tagen bin ich schulunfähig. Außerdem bekomme ich meine Tage in einem Abstand von 5-6 Wochen, anstatt den normalen 28 Tagen. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll. Den Frauenmantel-Tee trinke ich auch schon und überstehe den Tag meist nur noch mit Schmerztabletten. Ist es normal, dass die Regelschmerzen so krass stark sind??
LG Lunnaris


Mein Beileid! Kann dich voll verstehen, bei mir ist es oft ähnlich. Ein Arztbesuch ist sicher ratsam, aber du solltest dir davon keine Wunder erwarten. Wenn die Regelschmerzen übermäßig stark sind, kann das zwar krankhafte Ursachen haben, aber es muss nicht. Es gibt da eine große individuelle Variationsbreite und manche armen Socken sind wie wir eben ziemlich gestraft mit starken Regelschmerzen.
Auch Zyklusschwankungen bzw. ein längerer Zyklus als 28 Tage können, müssen aber keine krankhaften Ursachen haben. Grundsätzlich als „normal“ angesehen werden Zyklen, die 23 bis 35 Tage dauern. Trotzdem dauern 5 % der Zyklen gesunder Frauen länger als 35 Tage. Ein Körper ist keine Maschine, das muss man sich immer wieder klar machen.
Wie gesagt, ein Arztbesuch ist sicher sinnvoll, wenn du auf der sicheren Seite sein willst. Aber Schmerztabletten sind jetzt auch kein Teufelszeug. Wenn man einmal im Monat einen halben Tag lang Schmerzmittel nimmt, ist das nicht schädlich. Und dann sollte man sich (siehe auch mein vorheriger Beitrag) nicht lange rumquälen sondern lieber (wenn man aus Erfahrung weiß, dass die Schmerzen nie ohne Tablette zu ertragen sind) gleich, wenn die Schmerzen sich andeuten, eine Tablette nehmen.
Ich fahre seit über 10 Jahren sehr gut mit dieser Strategie.
Bei einigen Frauen lindert auch die Pille die Regelschmerzen. Da muss jede für sich selbst entscheiden, ob sie sich lieber ungefähr 300 Tage im Jahr Hormone einwirft oder stattdessen an 12 bis 13 Tagen im Jahr Paracetamol (o.ä.) schluckt.
Ich hoffe, das war ein bisschen hilfreich für dich.
LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Regelschmerzen lindern

Beitragvon swedenprincess » Samstag 1. August 2015, 18:11

Also ich bin so einer von diesen Fällen, die Schmerzen super gut abkönnen. Habe mir schon so einiges gebrochen, und habe teilweise sogar auf schmerzmittel verzichtet.

Nur Wenn ich meine Tage habe... dass sind so unangenehme beschwerden usw.

Selbst wenn ich eine Ibuprofen 800 mg nehme habe ich noch schmerzen.
die dolormin extra/super habe ich schon probiert... nix hilft wirklich.
ätherische öle oder tees helfen auch nicht.

Allerdings finde ich Yoga teilweise ziemlich hilfreich, jedenfalls für eine Kurze Zeit.
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung


Zurück zu Aktuelle Videos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste