Erstes mal, erzählt?!

Von Planung bis Erfahrungsbericht

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon MuXu96 » Dienstag 15. April 2014, 09:35

Hey, finde ich eine gute Einstellung :) Es ist wirklich schön das mit jemand zu erleben dem man körperlich und emotional hingezogen ist :)

Dennoch muss ich sagen, denke ich wird sich das mit einer Beziehung nicht so einfach ändern wenn du weiterhin eine Körperliche relation zu einem Freund aufrecht erhältst. Das soll keine Behauptung oder fakt sein, ich denke das einfach nur.
Zumindest glaube ich sehr dass wenn du dich verliebst, spätestens dann diese Körperliche beziehung ein ende finden sollte.. Denn beides geht nicht, und ich glaube es wäre nicht so leicht zu erklären, denn die meisten Menschen reagieren ziehmlich .. naja wie soll man sagen, ..verkrampft wenn sie hören dass es zwischen Freunden noch kürzlich eine Körperliche Beziehung gab. Man bekommt eben angst ob da nicht mehr ist oder es weiterläuft wie es war..

Ich will dir keine Angst machen, will dich darauf nur aufmerksam machen :)
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon Smilexxx » Dienstag 15. April 2014, 11:44

Mein erstes mal hatte ich mit meinem immer noch aktuellen Freund. Er is knapp 6 Jahre älter als ich und hatte daher natürlich schon mehr Erfahrung, aber er hat
mir von anfang an gesagt dass er mir alle Zeit der Welt lässt bis ich mich dafür bereit fühle. Ich war was das angeht an sich gar nicht so verklemmt aber wollte mir eigentlich erst
noch die Pille verschreiben lassen, also ging es erstmal nicht weiter als petting. Aber die Leidenschaft hat mich dann einfach zu sehr mitgerissen und wir hatten nach ca 2 einhalb Wochen dann
schon das erste mal :D ich hab ihn vorher noch gelöchert ob er kondomen vertraut und ob er damit umgehen kann aber das war alles kein Problem, er hat mich dann auch noch
zweimal gefragt ob das jetzt wirklich okay für mich is, er war wirklich sehr aufmerksam :)

Schmerzhaft fand ich das erste mal lustigerweise nicht, dafür hatte ich das halbe Jahr danach mit Schmerzen am Anfang vom Sex zu kämpfen die sich mittlerweile zum Glück erledigt hatten :D
Es war nicht besonders lang, da mein Freund ja auch länger kein Sex mehr hatte aber es war trotzdem schön und sehr vertraulich. Klassischer Blümchensex wars dann aber auch nich, da wurde auch gleich mal doggy ausprobiert^^ Anal darf er aber bis heute nicht ran und hat da aber auch absolut nichts dagegen :D

Alles in allem war es sehr schön, nicht schmerzhaft, aber auch nicht das überragenste Ereignis meines Lebens :)
Aber Angst muss man davor sicher nicht haben wenn man sich sicher ist, dass man es will!

Grüße, Alex
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon jedimax » Dienstag 15. April 2014, 12:03

MuXu96 hat geschrieben:Hey, finde ich eine gute Einstellung :) Es ist wirklich schön das mit jemand zu erleben dem man körperlich und emotional hingezogen ist :)

Dennoch muss ich sagen, denke ich wird sich das mit einer Beziehung nicht so einfach ändern wenn du weiterhin eine Körperliche relation zu einem Freund aufrecht erhältst. Das soll keine Behauptung oder fakt sein, ich denke das einfach nur.
Zumindest glaube ich sehr dass wenn du dich verliebst, spätestens dann diese Körperliche beziehung ein ende finden sollte.. Denn beides geht nicht, und ich glaube es wäre nicht so leicht zu erklären, denn die meisten Menschen reagieren ziehmlich .. naja wie soll man sagen, ..verkrampft wenn sie hören dass es zwischen Freunden noch kürzlich eine Körperliche Beziehung gab. Man bekommt eben angst ob da nicht mehr ist oder es weiterläuft wie es war..

Ich will dir keine Angst machen, will dich darauf nur aufmerksam machen :)


Es gibt natürlich solche und solche. Wichtig ist, dass du selbst weißt, was du für eine Beziehung möchtest und was du dir darunter vorstellst. Genau so sollte es auch beim Partner sein. Natürlich kann ein Techtel-Mechtel neben einer Beziehung zum Streitthema werden, aber Streiten kann man auch über ganz viele andere Sachen. Wichtig ist einfach nur, dass manche Menschen sehr schnell eifersüchtig werden können. Aber es gibt auch Beziehungen, wo man tolerant ist und Grenzen anders gesetzt werden, als es manche gerne hätten. Dies hängt auch damit zusammen, dass jedes Paar Treue für sich selbst definieren muss.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon thelarii » Dienstag 15. April 2014, 13:07

MuXu96 hat geschrieben:Dennoch muss ich sagen, denke ich wird sich das mit einer Beziehung nicht so einfach ändern wenn du weiterhin eine Körperliche relation zu einem Freund aufrecht erhältst. Das soll keine Behauptung oder fakt sein, ich denke das einfach nur.
Zumindest glaube ich sehr dass wenn du dich verliebst, spätestens dann diese Körperliche beziehung ein ende finden sollte.. Denn beides geht nicht, und ich glaube es wäre nicht so leicht zu erklären, denn die meisten Menschen reagieren ziehmlich .. naja wie soll man sagen, ..verkrampft wenn sie hören dass es zwischen Freunden noch kürzlich eine Körperliche Beziehung gab. Man bekommt eben angst ob da nicht mehr ist oder es weiterläuft wie es war...


Sollte ich mich in nächster Zeit verlieben wird das natürlich ein Ende haben, das ist für mich gar keine Frage. Es ist momentan einfach so, dass ich mich zu niemandem emotional hingezogen fühle, für niemanden etwas empfinde, aber dennoch meinen Spaß haben und etwas rumprobieren will.
Zumal es den großen Vorteil hat, dass ich mich nicht so unter Druck setze, alles "richtig" zu machen und immer perfekt auszusehen, ich genieße es sehr, mit ihm auch locker darüber reden zu können und so viel Erfahrung zu sammeln, um dann, wenn ich in einer Beziehung bin, meinen Partner zufriedenstellen und glücklich machen zu können.
Benutzeravatar
thelarii
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 14. April 2014, 21:58
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon MuXu96 » Dienstag 15. April 2014, 17:28

Okey ja das ist natürlich so recht wie man es dann auch machen will :) Gibt da ja auch keine Vorschriften oder sonst was :D

Wobei du später bei deinem emotionalen Partner sicher auch nicht immer Pefekt sein musst, gut aussehen und alles schon können musst um ihn zufriedenzustellen ;)
Aber das weißt du sicher selbst :) Also passt schon, will mich garnich einmischen :D :D
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon Knödelchen » Sonntag 20. April 2014, 18:30

Huhu,

ich hatte mein erstes Mal mit 22 Jahren, zu dem Zeitpunkt war ich schon ca. 1,5 Jahre mit meinem Freund zusammen :)
Er ist ein bisschen älter als ich und hat mir auch nie Druck gemacht, sonder immer gesagt ich könne mir so viel Zeit nehmen wie ich brauche!
Allerdings hatte ich im vorraus auch schon einige negative Erfahrungen gemacht, weswegen ich auch gar keinen Sex wollte.

Mir hat das Petting und Oralsex vollkommen genügt und ihm anscheinend auch, schließlich ist er noch nicht weggelaufen ;)
Irgendwann hatte ich aber dann doch das Gefühl so weit zu sein und es auch wirklich zu wollen.

Im ersten Versuch war ich dann aber doch recht verkrampft, sodass wir abgebrochen haben. Ein paar Tage später war es dann deutlich entspannter :D
Ich kann von mir nicht behaupten, dass ich keine Schmerzen hatte aber es tat auch nicht richtig weh.
Eigentlich hab ich es viel mehr genossen ihn so nah zuspüren <3

Dafür hatte die darauf folgenden Male immer wieder Schmerzen, doch das hat sich mittlerweile auch gegeben. :D

Rückblickend kann ich sagen, dass es nicht schlimm war. Ich aber trotzdem froh darüber bin, dass ich gewartet habe bis ich wirklich so weit war und mein Freund ist es auch, denn so hatten wir beide unseren Spaß daran.
Für mich war es richtig zu warten und es war auch nie "schlimm" für mich mit 22 noch Jungfrau zu sein.
Lasst euch Zeit!
Knödelchen
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 17:08
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon MuXu96 » Sonntag 20. April 2014, 19:13

Hey,

finde das war ein sehr schöner Bericht! Danke dass du den geteilt hast :)
Meine Schwester ist mittlerweile 20 Jahre und bisher auch noch Jungfrau, sie fühlt sich eben auch noch nicht Bereit und auch in sachen Beziehung ist sie eher noch zurückhaltend :) Finde da kann sie beruhigt bleiben denn wie du sagst ist das eben nicht schlimm ;)

Grüße!
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon Knödelchen » Sonntag 20. April 2014, 21:39

Huhu,

Ich hatte mit 20 auch noch nichts mit Männern am Hut! Aber irgendwann begegnet einem jemanden von dem man niemals gedacht hätte das es ihn gibt und dann gibt sich das schon ;)

Also nicht verzagen, jeder hat einen anderen Rhythmus :)

Liebe grüße
Knödelchen
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 17:08
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon Durtal » Sonntag 27. April 2014, 02:53

Also mein erstes mal war scheiße!!!
Ich war damals grade mal 14, also noch ziemlich jung .... obwohl für heutige Verhältnisse, ach egal ....
es war während eines schul-Praktikum. Da war eine andere Praktikantin, sie war bereits 17 und hatte schon ein Kind.
Sie stand auf mich und verbrachte so viel zeit wie möglich mit mir und sie nahm Drogen ...
SIe versuchte mich ständig zum lachen zu bringen und erzählte mir persönliche dinge, man kennt das ja.
Ich war damals eben noch sehhhr naiv und neugierig, Eines schönes Tages verkündigte sie (ob nun im Drogenrausch oder nicht, ich weiß es nicht) sie sei verdammt "geil". Nachdem sie mich dazu gebracht hatte selber verschiedene dinge zu inhalieren, ich weiß nicht sicher was es war und ich schäme mich mittlerweile so sehr dafür, landeten wir beide in einer Toiletten Kabine, sie war schmutzig und man konnte sie nicht abschließen. dort hat sie sich dann viel eher an mir vergangen als das man wirklich von gemeinschaftlichem Sex reden könnte. Das ganze dauerte dann ungefähr 3 Minuten., dann war ich fertig und sie hatte keine andere Wahl als auch fertig zu sein. innerhalb dieser 3 Minuten sehen mindestens fünf Personen in die Kabine und lachten sich schlapp. Ob es für sie in irgendeiner form befriedigend war, weiß ich nicht, sie machte den Rest des Praktikums jeden falls nicht den eindruck als wäre sie mir übel, allerdings hat sie auch keine Annäherungsversuche mehr gestartet. Bereits am selben tag bereute ich das alles dann schon wieder, es war mir unangenehm und ob wohl keiner meiner persönlichen bekannten davon erführ schämte ich mich. Das ganze erklärt auch warum ich danach erstmal nicht viel mit Mädchen am Hut hatte und ich diese teeny-love Fase komplett übersprungen habe.
Aber ganz ehrlich ich verstehe jeden der sich sagt er wartet bis er bereit dafür ist und den richtigen gefunden hat, ich war es nicht.

p.s. Drogen nahm ich zeit dem nie mehr, auf Krankheiten habe ich mich nach dem Erlebnis auch testen lassen, zum glück negativ.
Durtal
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:13
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Erstes mal, erzählt?!

Beitragvon Oliver » Sonntag 27. April 2014, 12:09

thelarii hat geschrieben:Also, ich bin momentan 16 Jahre und 7 Monate alt, und noch Jungfrau.

Ich habe mir keine konkreten Pläne gemacht und eigentlich auch nicht viele Wunschvorstellungen, wie es von statten gehen soll. Ich lasse das alles auf mich zukommen.
Ich bin ja im Moment in keiner Beziehung, habe aber hin und wieder etwas körperliches mit einem Freund von mir, jedoch beschränkt sich das auf rumknutschen, ein bisschen kuscheln, streichen und fingern. Ich habe keine Problem damit, diese Art Relation zu ihm aufrecht zu erhalten, obwohl wir nichts füreinander empfinden, jedoch ist das mit dem ersten Mal noch mal etwas anderes. Er ist 17 und hatte schon mit vergleichsweise vielen Mädchen Sex, und ich weiß, dass er es auch mit mir tun würde, aber mein erstes Mal ist etwas, was ich mit jemandem haben möchte, zu dem ich mich sowohl körperlich als auch emotional hingezogen fühle, jemand, für den ich etwas empfinde, das über körperliche Anziehung hinausgeht.

Ansonsten hetze ich mich da auch nirgendwo hin, obwohl es im Moment schon etwas merkwürdig ist, da sowohl mein bester Freund als auch meine beste Freundin jetzt seit etwa einem halben Jahr feste Beziehungen haben, beide jetzt vor Kurzem mit dem jeweiligen Partner da erste Mal gehabt, da komme ich mir schon etwas "zurückgeblieben" vor.
Aber was will man machen? :)


Lasse dir Zeit und mach dich nicht so Verrückt, es kommt so wie es kommen soll
Oliver
 
Beiträge: 152
Registriert: Samstag 26. April 2014, 13:28
Wohnort: Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Nie wieder!

VorherigeNächste

Zurück zu Das 1.Mal Sex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast