Lecken

Von Planung bis Erfahrungsbericht

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Re: Lecken

Beitragvon swedenprincess » Montag 7. April 2014, 07:05

Kurz und knapp kann man meiner Meinung viel ausprobieren.
Das macht auh den Spaß weil du eventuell mal den Rhythmus änderst um es spannend zu halten...

Und dann die eigentlich ganz leichte körpersprache (da müssen Typen bei mir immer sehr drauf achten da ich nicht sonderlich viel stöhne um zu zeigen das es mir gefällt)

Becken zu dir (nach vorne)= sehr gut, weitermachen Tempo variieren

Becken zurück (von dir weg)= nicht so gut!!! Aber dann nie nachrutschen.

Hoffentlich konnte ich nach Joyce noch ein wenig helfen ^^

Grüßle :mrgreen:
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Lecken

Beitragvon MuXu96 » Montag 7. April 2014, 19:16

Das ist aber schade, Stöhnen ist ein absoluter anturn für mich :D Fand das immer sooo heißt *_* :twisted:
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Lecken

Beitragvon swedenprincess » Montag 7. April 2014, 19:55

naja, ich weiß nicht...

für mich ist es irgendwie das anchstellen eines pornos, ich weiß nicht ^^...

aber irgendwie macht mich das nicht so an, und wenn ich dann mal stöhne ist es entweder gespielt oder kommt aus tiefster seele ^^
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Lecken

Beitragvon Joyce » Montag 7. April 2014, 21:36

swedenprincess hat geschrieben:Becken zurück (von dir weg)= nicht so gut!!! Aber dann nie nachrutschen.


Jawohl!! Nicht nachrutschen!!

Stöhnen ist was tolles, wenn es ehrlich gemeint ist ;) ich habe bisher keinen getroffen, den das nicht heiß gemacht hat :) und ich höre auch sehr gern, wenn es meinem Gegenüber gefällt :mrgreen:
Benutzeravatar
Joyce
 
Beiträge: 103
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 19:18
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Lecken

Beitragvon MuXu96 » Montag 7. April 2014, 21:38

Naja wie du sagst, wenn es sich anhört wie in Pornos wo es absolut nachgespielt ist, ist es echt ätzend und auch für mich abturnend..

Aber wenn es aus tiefster Seele kommt wie du sagst, bzw. einfach aus purer lust und erregung ist das einfach saumäßig heißt *_*
Dennoch ist es aber ja normal das manche mehr oder weniger stöhnen, da ist eben jeder anders :)

Find es aufjedenfall gut dass du es dann nicht vorspielst, dass is nämlich schon blöde :)
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Lecken

Beitragvon jedimax » Dienstag 8. April 2014, 08:19

1. Vorspielen ist immer doof. Sei einfach so wie du selbst sein möchtest.

2. Generell verändert sich auch das mit dem Stöhnen noch etwas in der sexuellen Entwicklung (bzw kann sich verändern). Meistens fängt man ja in den eigenen vier Wänden an. Da möchte man leise sein, da man nicht dabei erwischt werden will. Wenn man dann mal eine eigene Wohnung hat, fängt man an, das Stöhnen für sich neu zu entdecken. Vielleicht auch gerade weil es den Partner/In heißt macht.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Lecken

Beitragvon swedenprincess » Sonntag 13. April 2014, 01:58

ich bsiher finde stöhnen aber echt nicht gut.
naja was soll man dazu jetzt bisher sagen ^^

lg pepper
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Lecken

Beitragvon thelarii » Montag 14. April 2014, 22:17

"Vor dem Sex weiß ich" muss auch nicht unbedingt stimmen. Zwar ist es meistens ein Teil des Vorspiels, da es die Frau stimuliert und feucht macht, es muss aber nicht unbedingt (nur) vor der Penetration sein. Viele Frauen / Mädchen genießen es auch hinterher, vor Allem, sollten sie beim Sex nicht gekommen sein. Es kann auch eine Art "Ausklingen" sein, am besten spricht man darüber ;)
Benutzeravatar
thelarii
 
Beiträge: 51
Registriert: Montag 14. April 2014, 21:58
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Lecken

Beitragvon MuXu96 » Dienstag 15. April 2014, 17:26

thelarii hat geschrieben:"Vor dem Sex weiß ich" muss auch nicht unbedingt stimmen. Zwar ist es meistens ein Teil des Vorspiels, da es die Frau stimuliert und feucht macht, es muss aber nicht unbedingt (nur) vor der Penetration sein. Viele Frauen / Mädchen genießen es auch hinterher, vor Allem, sollten sie beim Sex nicht gekommen sein. Es kann auch eine Art "Ausklingen" sein, am besten spricht man darüber ;)

Stimmt :)
Meine Ex Freundin war meine erste, ich war natürlich noch nicht so die Kanone im bett und konnte auch nicht so lange, deshalb hab ich es ihr danach fast immer (manchmal reichte unsere Zeit nicht :evil: ) noch Oral gemacht. Hat sich immer gut angefühlt ihr das zu "geben" denn finde es immer sehr wichtig dass der Partner auf die Kosten kommt.. vorallem da ihre früheren bettgeschichten immer nur auf sich geachtet hatten und sie so schlechte Erfahrungen hatte :(

Ich liebe es einfach, ist für mich fast schöner als selbst Befriedigt zu werden muss ich fast zugeben :D Jedoch glaube ich ist das auch nur so wenn man sich gegenseitig liebt :S Bei einem One night stand würd mich das glaub ich nicht sooo freuen (natürlich auch etwas..)
Benutzeravatar
MuXu96
 
Beiträge: 182
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 16:34
Wohnort: Storzingen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Lecken

Beitragvon Tiger Lilly » Mittwoch 18. Juni 2014, 18:57

Wie schon oft hier erwähnt (aber man kann es nicht oft genug sagen): Lecken ist die totale Gefühls- und Beobachtungsgeschichte. Für mich ist es sehr mit Küssen vergleichbar, da geht es auch nicht um eine bestimmte Technik sondern darum, aufeinander einzugehen, sich zu spüren und sich außerdem der Situation und damit der Stimmung anzupassen.
Grundsätzlich ist es sicher richtig, langsam zu beginnen und den gesamten (Unter-) Körper einzubeziehen, anstatt sich direkt auf die Klitoris zu stürzen und die Zunge in die Vagina zu stecken. Aber auch das ist situations- und stimmungsabhängig.
Variation ist immer schön, nicht nur von Mal zu Mal sondern auch währenddessen. Eintöniges Gerammel mag bei der Penetration auch keiner, das ist aufs Lecken übertragbar.

Also, liebe Männer, lernt die Körpersprache der Frauen zu lernen, Joyce und swedenprincess haben das wesentliche ja kurz, knackig und sehr treffend beschrieben.

Joyce hat geschrieben:
swedenprincess hat geschrieben:Becken zu dir (nach vorne) = sehr gut, weitermachen, Tempo variieren
Becken zurück (von dir weg) = nicht so gut!!! Aber dann nie nachrutschen.


Jawohl!! Nicht nachrutschen!!


Unbedingt zustimmen muss ich auch thelarii!

thelarii hat geschrieben:"Vor dem Sex weiß ich" muss auch nicht unbedingt stimmen. Zwar ist es meistens ein Teil des Vorspiels, da es die Frau stimuliert und feucht macht, es muss aber nicht unbedingt (nur) vor der Penetration sein. Viele Frauen / Mädchen genießen es auch hinterher, vor Allem, sollten sie beim Sex nicht gekommen sein. Es kann auch eine Art "Ausklingen" sein


Das sollte gerade für die Jungs und Männer sehr beruhigend sein, die befürchten, ihre Freundin nicht zu befriedigen, weil sie (zu) früh kommen. Gleichzeitig zu kommen, ist eh höchst selten. Und dann kann es für beide sehr, sehr schön sein, wenn er sie danach noch oral befriedigt. Sie kommt vielleicht noch oder bekommt zumindest das Gefühl, dass er sich noch um ihre Lust bemüht und er muss kein schlechtes Gewissen haben. Eine klassische Win-win-Situation!
Was nicht heißt, dass man(n) auf das Lecken vor der Penetration verzichten sollte ;) .

LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

VorherigeNächste

Zurück zu Das 1.Mal Sex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast