Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon jedimax » Montag 7. April 2014, 14:19

swedenprincess hat geschrieben:gelesen habe ich es definitiv, aber wie soll man das mit dem ich stehe für tiefere diskussionen gerne zur verfügung stehen einordnen?


Wusste nicht, ob deine Fragen damit beantwortet sind oder was überhaupt deine konkrete Frage war. Ich wollte beim Schreiben auch Rücksicht auf die junge Leserschaft nehmen. Ich habe viel interessante/vielseitige Erfahrungen, aber diese hier alle im Detail zu beschreiben, ist sicher nicht im Sinne des Erfinders (und der Behörde für jugendgefährdende Schriften ;) )
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon swedenprincess » Montag 7. April 2014, 15:00

immer diese typen die so auf jugendschutz achten (ist mir klar das du da arbeitest)... aber ist das hier nicht eigentlich genau für erfahrungen?
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon Slyder » Montag 7. April 2014, 15:08

jedimax hat geschrieben:Wusste nicht, ob deine Fragen damit beantwortet sind oder was überhaupt deine konkrete Frage war. Ich wollte beim Schreiben auch Rücksicht auf die junge Leserschaft nehmen. Ich habe viel interessante/vielseitige Erfahrungen, aber diese hier alle im Detail zu beschreiben, ist sicher nicht im Sinne des Erfinders (und der Behörde für jugendgefährdende Schriften ;) )


Na.
Hier ein Link: http://de.wikipedia.org/wiki/21._Jahrhundert
Benutzeravatar
Slyder
 
Beiträge: 45
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 18:39
Wohnort: Aachen
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon swedenprincess » Montag 7. April 2014, 18:11

ist okay, aber muss unhöflich gerade wirklich sein?
Benutzeravatar
swedenprincess
 
Beiträge: 144
Registriert: Dienstag 1. April 2014, 17:15
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon Clara » Freitag 30. Mai 2014, 21:24

Ich antworte jetzt auch mal- zur Info: bin auch 14 und in Sachen "erstes Mal" und so eigentlich wie swedenprincess eingestellt, heißt also alle Erfahrungen bis jetzt mit Typen, und das soll auch erstmal so bleiben.

Später kann ich mir aber durchaus mal was mit einer Frau vorstellen, 3er, Gangbang, whats er auch, so genau weiß ich das noch nicht und ich will mich auch noch nicht festlegen...
Clara
 
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 29. Mai 2014, 00:24
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon Andy » Freitag 30. Mai 2014, 21:43

Könnte es mir überhaupt nicht vorstellen mit einem Mann Sex zu haben.

Anmerkung:
Im Mittelalter war es abnormal wenn ein Mann nur mit Frauen Sex hatte!

MfG
Andy
 
Beiträge: 55
Registriert: Mittwoch 21. Mai 2014, 19:16
Wohnort: Österreich
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon raukothaur » Freitag 30. Mai 2014, 21:51

Andy hat geschrieben:Anmerkung:
Im Mittelalter war es abnormal wenn ein Mann nur mit Frauen Sex hatte!
Quelle bitte!
raukothaur
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 30. Mai 2014, 00:42
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon Andy » Freitag 30. Mai 2014, 22:57

Quelle: Gehirn

Sry aber die weiss ich nicht mehr.
Ich glaube ich habe diese Information bei einer Diskussion aufgeschnappt, bei welcher es um dir Entwicklung des Sexverhaltens ging, kann aber für nichts bürgen.
Andy
 
Beiträge: 55
Registriert: Mittwoch 21. Mai 2014, 19:16
Wohnort: Österreich
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon Smilexxx » Freitag 30. Mai 2014, 23:03

Also ich persönlich fand die Vorstellung eines Dreiers/Gangbangs immer ziemlich abstoßend, kommt natürlich immer drauf an außer welcher Situation heraus aber vieles is dann halt doch Alkohol :D außerdem bin ich ein eifersuchtsbatzen und ich teile meinen Freund nicht und er mich nicht :D da passen wir bestens zusammen^^

wäre ich noch singel hätte mich aber auch die Erfahrung mit einer Frau nicht gereizt, weil da keine Gefühle im Spiel sind, ich kann es aber gut verstehen wenn das viele mal für sich ausprobieren wollen :)

also was das gleiche Geschlecht oder deartiige experimentierfreudigkeit angeht bin ich relativ prüde :D aber ich bin glücklich, mein Freund auch und daher passt dieser Lebensstil zu uns ;) und im Bett kann man ja auch zu zweit viel anstellen :)
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Experimentierfreudigkeit (für hetero)

Beitragvon raukothaur » Freitag 30. Mai 2014, 23:19

Andy hat geschrieben:Ich glaube ich habe diese Information bei einer Diskussion aufgeschnappt, bei welcher es um dir Entwicklung des Sexverhaltens ging, kann aber für nichts bürgen.
Die katholische Kirche hatte damals recht viel Macht. Insofern erscheint mir die Behauptung geradezu absurd. Andersartige wurden im Mittelalter oftmals getötet. Warum also sollte es abnormal gewesen sein, wenn Männer nur mit Frauen Coitus hatten? Das ergibt keinen Sinn.
raukothaur
 
Beiträge: 18
Registriert: Freitag 30. Mai 2014, 00:42
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

VorherigeNächste

Zurück zu Bi- Homo- Trans- Intersexuell

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast