Fussfetisch...

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Fussfetisch...

Beitragvon UrsL » Donnerstag 19. Juni 2014, 17:36

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mal "anonym" mit euch meinen Fetisch besprechen.
Wie im Betreff schon geschrieben, stehe ich auf Frauenfüsse, oder spezieller noch der Geruch.

So verschwitze Füsse/Socken turnen mich ordentlich an.

Wie würdet ihr soetwas in eurem Leben "handhaben"?

Ich habe es leider nicht nie wirklich ausgelebt, würde es aber gerne mal probieren.
Bin aktuell seit einigen Monaten in einer wirklich sehr schönen Beziehung.

Würde es meiner Freundin gerne erzählen, nur habe ich die Angst, dass es danach einiges verändern würde, oder die Beziehung sogar in die Brüche gehen könnte.
Meiner Meinung nach ist sie die richtige Frau in meinem Leben, mit der ich mir vorstellen könnte, den Rest meines Lebens zu verbringen.

Nur wie gesagt, ich habe ehrlichgesagt die Angst, dass ggf. wenn es ihr nicht gefällt oder sie angewiedert/gekelt oder enttäuscht von mir sein könnte?!

Wie würdet ihr auf sowas reagieren?
Kennt ihr vielleicht ähnliche Situationen oder sogar jemand, der auch auf sowas steht?

Eigentlich ja schon "relativ" abartig, wie man auf so einen Geruch stehen kann, bzw. dass es jemanden anturnt oder?

Ist dies den überhaupt ein Fetisch oder nur eine Vorliebe?
Jan sprach mal in einem Video darüber, dass ein Fetisch nur einen Fetisch ist, wenn man nur durch das "spezielle" zum Höhepunkt kommt.
Dies wäre bei mir aber ja mal nicht der Fall, da ich auch ohne Füsse "kommen" kann.

Würde mich freuen über ein paar Rückmeldungen.

Liebe Grüsse
Urs L
UrsL
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2014, 17:27
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Fussfetisch...

Beitragvon Smilexxx » Donnerstag 19. Juni 2014, 20:55

Ja Jan zieht da sehr harte Grenzen, umgangssprachlich spricht man aber einfach von einem fetisch wenn man etwas anderes mag als andere, Jan belastet das Wort irgendwie sehr negativ^^

also ich selber würde zwar nicht an verschwitzten Füßen schnuppern aber wenn mein Freund dran riechen will wär das für mich überhaupt kein Problem, schließlich bin ich dabei passiv, ich muss ja nicht dran schnüffeln, was anderes wäre es jetzt wenn du drauf stehen würdest wenn sie dich anuriniert oder so, das würde ich sicherlich auch nicht mehr wollen ;)
du musst ja nicht gleich mit der tür ins Haus fallen und sagen: schatz bitte wasch deine Füße nie mehr sie riechen dann so geil :D du kannst ihr ja erstmal erklären dass du ihre Füße sehr schön findest und dass sie dich auch anturnen, der Fußfetisch ist ja einer der bekanntesten und auch akzeptiertesten in der Gesellschaft, ich denke keine Frau hat was gegen Komplimente ;) man selbst reicht seine Füße ja selten wenn nicht grad der heißeste Tag überhaupt war, ekel ihrerseits ist da denke ich auch nicht so das Problem, sie riecht es ja selber nicht, wenn du ihr dann sagst dass es für dich super gut riecht ist das ja auch eine Art Kompliment für sie :)

Geh es einfach nicht zu hastig an und rede natürlich immer mit, das ist die beste Grundlage um solche Themen anzusprechen :)
Smilexxx
 
Beiträge: 235
Registriert: Dienstag 15. April 2014, 11:25
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Fussfetisch...

Beitragvon jedimax » Freitag 20. Juni 2014, 09:21

Hallo

Fetisch, Vorliebe oder was?
Wichtig ist nicht unbedingt wie es heißt. Wir sind hier nicht in der Wissenschaft und du schreibst keine Doktorarbeit. Wir sind bei Liebe, Sex und Gefühlen. Deshalb zählt nicht das Wort, sondern die Bedeutung. Dass du weißt, was du fühlst und was du möchtest und wie du denkst.

Reden mit der richtigen Frau
Wenn es die richtige Frau im deinem Leben ist (und damit kenne ich mich aus), dann würde ich immer sagen: REDEN. Denn die richtige Frau hat immer ein offenes Ohr für dich. In einer guten Beziehung hört man sich immer an, was der andere zu sagen hat. Es interessiert einen ja schließlich und man möchte den anderen glücklich machen. Natürlich sollte man trotzdem seine Worte mit Bedacht wählen und sie nicht verbal zu Tode prügeln ;) Darüber zu reden heißt aber nicht, dem anderen etwas aufzuzwingen, sondern gemeinsam eine Lösung finden, die für alle okay ist.

Stärke der Neigung
Erkläre ihr auf jeden Fall auch, wie du damit lebst, leben möchtest und was du dir vorstellen könntest. Soweit ich dich verstehe, ist es ja erstmal nur ein kleiner Test. Einfach mal das ganze ausprobieren. Es ist ja nicht so (jedenfalls soweit ich es verstanden habe), dass du nur noch Sex mit ihren Füßen möchtest und nichts anderes mehr.

Wie wird sie reagieren?
Eigentlich gibt es gar nicht so viele Möglichkeiten, wie sie reagieren kann:
  • Sie ist angeekelt und macht Schluss. --> Die richtige Frau würde sowas nicht machen ;)
  • Sie hat dir zugehört, lehnt deine Vorschläge jedoch ab. Du bleibst eventuell unerfüllt in diesem Kontext, aber das ist es dir wert.
  • Sie lehnt deine Vorschläge ab, erlaubt dir jedoch, deine Vorlieben auf andere Art und Weisen auszuleben.
  • Sie probiert es mit dir einfach mal aus.
  • Sie liebt es genau so wie du und ihr habt ein neues schönes Hobby gefunden ;)
  • ...

Ich habe schon vieles ausprobiert und auch viele angesprochen. Die Reaktionen waren immer unterschiedlich. Aber es hat sich immer gelohnt es anzusprechen.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Fussfetisch...

Beitragvon UrsL » Sonntag 22. Juni 2014, 09:54

Hallo ihr Zwei,

vielen lieben Dank an euch für eure ausführlichen Beiträge.

Ja also darüber reden macht somit sicherlich Sinn finde ich, dass stimmt, wenn es "die richtige" ist.

Nur ich habe da noch ein bedenken.... was ist, wenn mir das ganze soooo gut gefällt und wir praktizieren es immer und immer öfters.
Kann es nicht passieren, dass ich dann in eine Art "SUCHT" falle und ich dies immer noch fokussierter möchte?
Oder, dass ich meine Freundin dann schlussendlich nur noch auf das Thema "Füsse" reduziere?

Schöne Grüsse
UrsL
 
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 19. Juni 2014, 17:27
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Fussfetisch...

Beitragvon Tiger Lilly » Sonntag 22. Juni 2014, 10:47

UrsL hat geschrieben:Nur ich habe da noch ein bedenken.... was ist, wenn mir das ganze soooo gut gefällt und wir praktizieren es immer und immer öfters.
Kann es nicht passieren, dass ich dann in eine Art "SUCHT" falle und ich dies immer noch fokussierter möchte?
Oder, dass ich meine Freundin dann schlussendlich nur noch auf das Thema "Füsse" reduziere?


Sucht hat immer etwas mit mangelnder Selbstdiszplin zu tun. Das ist nichts, was dich überkommt, ohne dass du es beeinflussen kannst. Es ist wichtig, dass du dich genau beobachtest, um zu erkennen, wann du Gefahr läufst, keine Wahl mehr zu haben sondern süchtig zu sein. Genau dann ist es an dir, dich zu entscheiden. Überlässt du dich der Sucht und gibst damit ein Stück Selbstbestimmung auf oder reißt du dich zusammen, bringst du Disziplin auf und erhältst dir damit aber die Macht über dich selbst. Das ist anstrengend, aber so ist das Leben eben.

Ähnlich gilt das auch für die Frage "Freundin auf Füße reduzieren". Lässt du dich mit ausgeschaltetem Hirn und Herzen nur noch von Hormonen, Triebhaftigkeit und Fuß-Phantasien leiten oder kämpfst du darum, dir den weiten Blick für all die anderen spannenden Eigenschaften deiner Freundin (charakterlich wie körperlich) zu erhalten. Auch hier kommt mal wieder die menschliche Gabe der Voraussicht ins Spiel. Überleg dir, ob du ein Liebesleben führen möchtest, dass sich ausschließlich um Füße dreht. Wenn ja, bitteschön. Ob deiner Freundin das auf die Dauer reicht, ist dann eine andere Frage. Entscheidest du dich für ein Liebesleben, das auch noch andere Facetten als Füße hat? Auch gut, es ist deine Entscheidung, wenn du sie getroffen hast, ist es an dir, sie umzusetzen. Und eben ständig zu reflektieren, ob du dich auf einem Weg bewegst, der dir jetzt und in Zukunft der richtige zu sein scheint. Oder ob du von dem in deiner Vorstellung kurz- wie langfristig richtigem Weg abgekommen bist, dann ist es an dir, das zu korrigieren.

Das sind Entscheidungen und Gedanken, die dir keiner abnehmen kann und die einzig bei dir liegen. Das ist Fluch und Segen zugleich. Du musst dafür arbeiten und dich anstrengen, aber ganz sicher überkommt dich nicht irgendeine Sucht, ohne dass du es hättest verhindern können.

LG Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single

Re: Fussfetisch...

Beitragvon potchy » Montag 23. Juni 2014, 13:23

Also wenns wirklich die grosse Liebe ist, dann musst du es schon ansprechen. Ein Fussfetisch ist nun wirklich nichts besonderes, da gibts ganz andere Kaliber.

Vielleicht moechte sie es auch ausprobieren. Vielleicht gefaellts ihr auch. Vielleicht findest du heraus, dass es dich in der Realitaet ger nicht so anmacht ;-)

Dass es zur Sucht wird ist eher unwahrscheinlich. Schließlich kannst du im Moment ja auch mit ihr Spass haben.

Ich denke wenn du es nicht ansprichst und immer unterdrueckst ist die Beziehung zum Scheitern verurteilt. Weil du irgendwann ausscheren und es dir woanders holen wirst.
Benutzeravatar
potchy
 
Beiträge: 48
Registriert: Dienstag 29. April 2014, 16:07
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung


Zurück zu Fetisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste