Schmerzen bei Entjungferung

Von Planung bis Erfahrungsbericht

Moderatoren: Gianna Chanel, admin, Jan Winter

Schmerzen bei Entjungferung

Beitragvon Rising Sun » Sonntag 1. Februar 2015, 17:22

Hallo,
meine Mutter hatte mir vor kurzem erzählt, dass sie damals, nachdem sie entjungfert wurde 2 Tage nicht mehr richtig sitzen konnte, es sehr geblutet hat und sie starke Schmerzen hatte.
Meint ihr, das wird bei mir genau so sein ( weil ich ja ihre Tochter bin) , oder kann man das gar nicht so sagen?
Sie hat mir damit schon Angst davor gemacht, die ich vorher überhaupt nicht hatte.
Es wäre schön wenn jemand etwas dazu sagen könnte.
Lg, Sunny
Rising Sun
 
Beiträge: 13
Registriert: Montag 22. September 2014, 17:24
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Muss nicht jeder wissen

Re: Schmerzen bei Entjungferung

Beitragvon FanolParadise » Sonntag 1. Februar 2015, 21:07

Irgendwie Ironie, dass du mir bei meinem Problem hilfst, und ich dir bei deinem :D

Also: als erstes: es kann weh tun, aber: beachte, dass jede Scheide anders ist. Bedeutet, wenn du deinem Freund vorher sagst, dass er beim Eindringen vorsichtig sein soll, dann sollte es erstmal da weniger weh tun. Außerdem ist es nicht verkehrt, wenn du schon vorher feucht bist, damit es überhaupt beim "rein kommen" weniger weh tut. Statistisch gesehen beschweren sich mehr als 70% der Frauen, dass sie beim Sex zu wenig Orgasmus haben (sie also noch nicht gekommen ist), dass kann man leicht vorbeugen, indem er dich zum Beispiel oral befriedigt, damit es also dann da auch "besser flutscht". Ich hoffe, du verstehst wie ich das meine. :D

Also: Angst haben brauchst du nicht, wenn es wirklich, wie du sagst, zwei Tage lang weh tat, dann ist das sehr außergewöhnlich. Alle weiblichen Bekanntschaften, die mir vom ersten Mal erzählt haben, haben gesagt, dass es absolut nicht weh tat, und falls doch, dann nur ein kleines bisschen, was aber nicht schlimm war. Also im Rahmen des erträglichen. Auf jeden Fall dir viel Glück, dass es nicht weh tut und viel Spaß mit deinem Freund :)
FanolParadise
 
Beiträge: 14
Registriert: Montag 19. Januar 2015, 18:53
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: Single

Re: Schmerzen bei Entjungferung

Beitragvon jedimax » Montag 2. Februar 2015, 09:55

Ich würde mich der Meinung anschließend, dass die Schmerzen nicht genetisch bedenkt sind. Und selbst wenn, hättest du zu 50% noch die Gene deines Vaters. Aber Schmerzempfinden hat nicht nur was mit dem Körperbau zu tun, sondern auch mit der mentalen Einstellung, der Bereitschaft und wie ihr euer Liebesspiel gestaltet.

Bitte keine Angst haben. Wenn du schon bereits vorher die so große Sorgen machst und den Schmerz erwartest, dann wird der auch kommen. Einfach deshalb, weil du verkrampft bist und nicht locker sein kann.
jedimax
 
Beiträge: 431
Registriert: Mittwoch 2. April 2014, 09:54
Wohnort: Raum Frankfurt
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Schmerzen bei Entjungferung

Beitragvon KurzDafürDünn » Montag 2. Februar 2015, 21:45

Ich finde etwas schade, dass deine Mutter dir das so geasgt hat, wie sie es getan hat. Das sorgt erstmal für keine Entspannung, die beim Sex aber sehr wichtig ist.
Denk daran, dass zum Sex zwei Personen gehören. Es ist möglich, das der damalige Liebhaber deiner Mutter nicht besonders gut darin war und möglicherweise zu unvorsichtig war.
Wenn du dich mit deinem Schatzi, den du dafür ausgewählt hast, entsprechend vorbereitest und es langsam und entspannt angehen wirst, dann denke ich, habt ihr schonmal viel gewonnen.
Ich denke zum Thema "Erstes Mal" gibt es noch einige Videos von Jan und Gianna. Vielleicht stöberst du da bei Gelegenheit mal durch ;)
KurzDafürDünn
 
Beiträge: 52
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2014, 21:15
Geschlecht: Männlich
Beziehungsstatus: In einer Beziehung

Re: Schmerzen bei Entjungferung

Beitragvon Tiger Lilly » Mittwoch 4. Februar 2015, 20:07

Hey Rising Sun,
schade, dass deine Mutter dir solche Angst eingejagt hat. Mit diesem sicher gut gemeinten Aufklärungsgespräch hat sie dir sicher keinen Gefallen getan.
Mir sind keine genetischen Zusammenhänge bekannt, die erklären würden, dass es bei deinem ersten Mal genauso unangenehm sein MUSS wie bei ihrem. Ich persönlich kenne keine Frau, bei der das erste Mal bzw. die Entjungferung an sich besonders schmerzhaft gewesen wäre.
Wichtig ist, dass du bereit dafür bist. Und zwar wirklich bereit und dir nicht nur einredest, dass du es bist. Letzteres ist wirklich sehr wichtig, da spreche ich aus Erfahrung. Meiner Meinung nach sollte man den ersten Sex nicht erzwingen. Wenn du wirklich entspannt bist, mental wie auch deine Beckenbodenmuskulatur, ihr ein schönes Vorspiel hattest und du richtig schön doll feucht bist (im Zweifelsfall lass deinen Freund mit Lecken nachhelfen oder benutzt Gleitgel) und ihr dann aufeinander eingeht und darauf achtet, wann der richtige Moment ist, dann tut es auch nicht nennenswert weh.
Ich weiß, dass das immer leichter gesagt als getan ist, aber versuch dem ersten Mal nicht angsterfüllt und angespannt entgegen zu sehen. Es ist eine einmalige Erfahrung, aber trotzdem ist es auch nur ein kleiner Schritt auf einem langen Weg und nichts, was mit Perfektion zu tun hat. Also nimm es locker und lass dich nicht von irgendwelchen Gruselgeschichten ins Bockshorn jagen!
Liebe Grüße und viel Spaß, Tiger Lilly
Tiger Lilly
 
Beiträge: 167
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2014, 18:55
Geschlecht: Weiblich
Beziehungsstatus: Single


Zurück zu Das 1.Mal Sex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste